Pullover mit Zopfmuster stricken

28. März 2018

Kostenlose Strickanleitung für einen Damenpullover mit Zopfmuster

Wie ich ja bereits erzählte habe, fiel uns beim Ausräumen von Omas Wohnung neben viel unnützem Zeug auch der eine oder andere Schatz in die Hände. Neben vielen Stoffen habe ich auch einen Sack mit 16 Knäueln Wolle mit nach Hause getragen. Um möglichst viel von der Wolle für ein Projekt aufzubrauchen, suchte ich mir ein möglichst wollfressendes Projekt aus: einen Zopfmusterpullover.

Da ich mit keiner der fertigen Anleitungen, die ich für diese Nadelstärke fand so hundertprozentig zufrieden war, schusterte ich mir aus drei kostenlosen Anleitungen meine eigene zusammen. Meine Anleitung für den Pullover basiert also auf folgenden Strickanleitungen: Oats and Honeycomb Cabled Pullover (Panel C als Muster in der Mitte sowie Panel A als Mini-Trennzöpfe), Siberia (für den Maschenanschlag und die mittelgroßen Zöpfe links und rechts vom Hauptmuster) sowie Polardays (für das grundlegende Design sowie als Orientierung für die Passe).

Kostenlose Strickanleitung für einen Damenpullover mit Zopfmuster

Ich mache euch nichts vor: anfängertauglich ist das Strickmuster garantiert nicht. Es ist das schwierigste Projekt, das ich bisher umgsetzt habe. Die ersten 10 cm hab ich garantiert fünf Mal aufgetrennt, bis alles passte. Und am Kragen hat es, wie schon beim Jacqurdmuster Pullover, dann nochmal sehr gehunzt, bis ich endlich eine schöne Halsrundung zusammen gebracht habe (dieser Teil der Anleitung ist deshalb leider nicht ganz akurat und soll nur als Orientierung dienen!). 

Durch die Raglanschräge sitzt der Pullover sehr gut. Der Halsausschnitt vorne fängt deutlich tiefer an als bei sämtlichen Drops-Anleitungen mit Passe, die ich bislang bearbeitet habe. Da ich Stehkragen nicht mag und ich noch dazu eine sehr kratzige Wolle verarbeitet habe, sollte der vordere Ausschnitt auf keinen Fall zu weit nach oben reichen. Wer ihn noch tiefer möchte, kann natürlich noch früher die mittleren Maschen stilllegen und mit der Halsausschnittrundung beginnen.

Kostenlose Strickanleitung für einen Damenpullover mit Zopfmuster

Um Löcher an der Armunterkante zu vermeiden habe ich die Zunahmen links und rechts von zwei Mittelmaschen, und nicht wie in den Drops-Anleitungen links und rechts eines Maschenmarkierers, gearbeitet. Für eine schöne Raglanschräge empfiehlt sich außerdem nach rechts bzw. nach links geneigte Abnahmen, wie sie bei Raglanschrägen sowieso üblich sind, zu arbeiten.

 Kostenlose Strickanleitung für einen Damenpullover mit Zopfmuster

Material:

700 g Zimba-Fix von Schoeller + Stahl (80% Schurwolle, 20% Polyamid; LL 87 m/50g, für Nadelstärke 3,5 - 4)
Rundstricknadel (80 cm und 100 cm) und Nadelspiel Nr. 4
Rundstricknadel (80 cm) und Nadelspiel Nr. 3,5 (für Bündchen

Maschenprobe (mit Nadel Nr. 4)
20 M x  29 R in glatt re = 10 x 10 cm

Maße:
Muster (Mitte: Strickschrift 1 - 3): 28 cm
Länge: 60 cm
(Länge bis Halsausschnitt vorne): 51 cm
Breite: 41 cm
Ärmellänge (Schulter - Handgelenk): 65 cm
Ärmellänge (Achsel - Handgelenk): 51 cm

Kostenlose Strickanleitung für einen Damenpullover mit Zopfmuster

Hinweise zur Anleitung:
Die Anleitung soll nur zur Orientierung dienen und stellt eine Zusammenfassung von drei, nicht von mir, veröffentlichten, kostenlosen Anleitungen dar. 

Muster:
Siehe Strickschrift 1 bis 3. Der Pullover wird in Runden gestrickt. Die Diagramme zeigen alle Reihen eines bzw. mehrerer Rapporte.

Raglanabnahmen:
Die Raglanabnahmen werden immer in einer Runde/Reihe gearbeitet, in der auch gezopft wird (da später beim Halsausschnitt nicht mehr in Runden sondern in Reihen gearbeitet wird!). Stricken bis noch 3 Maschen vor dem Markierungsfaden übrig sind, 2 Maschen rechts zusammenstricken, 2 Maschen rechts (der Markierungsfaden sitzt in der Mitte zwischen diesen 2 Maschen), 1 M wie zum rechts stricken abheben, 1 M re, die abgehobene Masche überziehen. Diese Abnahmen an den restlichen Markierungsfäden ebenso arbeiten (= 8 Maschen abgenommen in der Runde).

Kostenlose Strickanleitung für einen Damenpullover mit Zopfmuster

Krausrippen in Runden:
1 Krausrippe = 2 Runden kraus re = 1 Runde rechts und 1 Runde links.

2 Maschen zunehmen: Zwei Maschen rechts und links einer Masche aus dem Querfaden aufnehmen und zwar so, dass die Masche vor der Mittelmasche nach rechts gerichtet zugenommen wird und die nach der Mittelmasche nach links gerichtet.
Querfaden vor der mittleren Masche von hinten nach vorne aufnehmen und rechts abstricken. Dann die Mittelmasche stricken, danach eine Masche rechts verschränkt aus dem Querfaden zunehmen, d.h. Querfaden von vorne nach hinten aufnehmen und rechts verschränkt abstricken.


Anleitung:

Das Rumpfteil wird in Runden auf der Rundnadel von unten nach oben gestrickt. Am Vorderteil und Rückenteil wird ein Zopfmuster gestrickt und die Seiten und die Ärmel werden glatt rechts gestrickt. Die Ärmel werden in Runden auf dem Nadelspiel gestrickt.

Strickschrift 1 und 3: Ein Rapport in der Höhe = 6 Runden = Reihe/Runde 1 - 6 wdh.
Strickschrift 2: 1 Rapport in der Höhe = 8 Runden (alle 8 Runden, die im Diagramm gezeigt werden, werden fortlaufend wdh.)
Kostenlose Strickanleitung für einen Damenpullover mit Zopfmuster - Strickschrift 1 und 3 - Zopfmuster Diagramme
Kostenlose Strickanleitung für einen Damenpullover mit Zopfmuster - Strickschrift 2 - Zopfmuster Diagramme



Vorder- und Rückenteil:
218 M mit Nadel Nr. 3,5 anschlagen. 4,5 cm im Bündchenmuster (2 M re, 2 M li im Wechsel) stricken. Danach eine Krausrippe stricken, dabei in der re-Runde 10 M gleichzeitig verteilt zunehmen = 228 M. 2 Markierungsfäden anbringen, den ersten Markierungsfaden am Rundenanfang (= Anschlagsfaden) und den zweiten Markierungsfaden nach 114 M (= markieren die beiden Seiten des Rumpfteils).
Zur Rundnadel Nr. 4 wechseln und im Muster wie folgt stricken: *Markierer setzen, 18 M re, 22 M in Strickschrift 1, 34 M in Strickschrift 2, 22 M in Strickschrift 3, 18 M re*, insgesamt 2x stricken (= Vorder- und Rückenteil sind bis zum Armloch identisch). Im Muster weiterstricken bis der Rumpfteil eine Gesamtlänge von ... cm hat. In der nächsten Reihe jeweils links und rechts der beiden Markierer 8 M für die Armausschnitte abketten (= 212 M). Die Arbeit zur Seite legen und die Ärmel stricken.


Ärmel:
52 M auf Nadelspiel Nr 3,5 anschlagen (d.h. 13 M pro Nadel). 5 cm im Bündchenmuster (2 M re, 2 M li im Wechsel stricken). Danach 1 Runde re stricken und dabei 9 M gleichmäßig verteilt abnehmen (= 43 M). Zu Nadelspiel Nr. 4 wechseln und die erste Masche markieren.
Nach 8 cm Gesamtlänge links und rechts der markierten Masche eine Masche aus dem Querfaden zunehmen (siehe oben). Diese Aufnahmen alle 3 cm noch 11x wiederholen (= 65 M). Nach 47 cm 8 M an der Ärmelunterkante abketten. (= 57 M). Den Ärmel zur Seite legen. Den zweiten Ärmel genauso arbeiten.

Passe:
Die Ärmel-Maschen an den beiden Stellen, an denen beim Rumpfteil für die Armausschnitte abgekettet wurde, auf dieselbe Rundnadel wie die Rumpfteil-Maschen legen (notfalls zu einer längeren Rundnadeln wechseln) = 326 M. Die Arbeit wird nun ab hier gemessen. An sämtlichen Übergängen zwischen Ärmel und Rumpfteil Markierer anbrigen (= 4 Stück): 
1 Markierungsfaden anbringen (dies ist der neue Rundenbeginn!), 106 M (= Rückenteil), 1 Markierungsfaden anbringen, 57 M stricken (= Ärmel), 1 Markierungsfaden anbringen, 106 M (= Vorderteil), 1 Markierungsfaden anbringen, 57 M stricken (= Ärmel). Im Muster wie zuvor weiterarbeiten. In der nächsten Runde mit den Raglanabnahmen beginnen (siehe oben). In dieser Weise in jeder 4. Runde 2x und in jeder 2. Runde 17x abnehmen = 174 M.
Im Laufe der Abnahmen, wenn nicht mehr genügend Maschen für die Zöpfe am Vorderteil sind, die Maschen stricken, wie sie erscheinen, d.h. rechte Maschen rechts und linke Maschen links stricken. 

--Achtung: der folgende Abschnitt stellt nur eine Orientierung für die Halsausschnittrundung dar!-- 
In der nächsten Runde den mittleren Zopf auf einem Maschenraffer stilllegen (= 140 M). Weitere 2x in jeder 2. R für den Raglan abnehmen, dabei gleichzeitig am Vorderteil gleichmäßig M gegen den Hals abnehmen, damit eine schöne Halsrundung entsteht. (z.B.: abwechselnd in jeder Runde 2 M und 1 M abnehmen). Wenn insgesamt 19x in jeder 2. Runde für den Raglan abgenommen wurde am Rückenteil den mittleren Zopf stilllegen. Weitere 2x die Raglanabnahmen in jeder 2. R arbeiten, dabei wird nur noch die eine Schulter gearbeitet. Nach allen Abnahmen hat die Arbeit eine Länge von 20 cm. Zum Schluss sollten nur noch 5 M für das Vorderteil (2 M davon für die Raglanschräge) auf der Nadel liegen. Alle Maschen dieser Schulter abketten. Die zweite Schulter genauso arbeiten.

Fertigstellung: 
Die Maschen vom Maschenraffer holen und entlang der Schräge für den Halsausschnitt und über den Schultern M auffassen. 4 Runden im Bündchenmuster (entweder 2re/2 li oder 1re/1 li; je nachdem wie es sich mit dem Muster ausgeht) stricken. Danach alle Maschen abketten.

Fäden vernähen und Löcher und den Armen schließen.

Kostenlose Strickanleitung für einen Damenpullover mit Zopfmuster

Mehr selbstgemachte Kleidungsstücke findet ihr wie immer im Menüpunkt Handmade Fashion oder auf meinem Pinterest Board "Meine selbstgemachte Garderobe".

Ihr wollt keinen Beitrag von Green Bird mehr verpassen? Dann folgt mir doch über Facebook, Instagram, Google+, Pinterest oder Bloglovin.

Verlinkt zu: MeMadeMittwoch, Gehäkeltes & Gestricktes by HäkelLine, Stricklust, Create in Austria

Das könnte dich auch interessieren

7 Kommentare

  1. Applaus, Applaus liebe Daniela,
    für so ein Meisterstück!!! Er steht dir sooo gut !
    Schon beim ersten Foto dachte ich mir, wahh, der Kragen und die Ärmel, das ist Kunst.
    Du hast dir jetzt auch noch die Mühe gemacht, die gesamte Anleitung hier aufzuschreiben - ich weiß nicht, ob ich mich dran wagen kann, auch wenn es mich noch so reizen würde.
    Sei so lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi!

      Vielen lieben Dank!

      Für mich war er das bisher anspruchvollste Projekt. Der Halsausschnitt ist wirklich nicht ganz einfach gewesen :D

      Ja, Anleitungen dokumentiere ich immer mit. Vielleicht kann es nochmal jemand brauchen. Für einen selbst ist es manchmal auch ganz praktisch, wenn man wo nachschlagen kann :)

      LG, Daniela

      Löschen
  2. Was für ein tolles Zopfmuster! Wunderschön!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, da haste Dir ja Knoten in die Finger gezopft - sehr, sehr schön! Ich mag gestrickte Zopfmuster, aber selber stricke ich nicht gerne Zöpfe. Falls Du mal jemanden findest, bei dem das anders herum ist - bitte in meine Richtung steuern - sie oder er darf gerne Zopfpullover für mich stricken, wenn die selbst nicht getragen werden ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Wow, Respekt! Das ist Arbeit! Mein Cardigan ist immer noch nicht fertig und zauberst quasi im Wochenrhythmus tolle Pullover. Der sieht richtig toll aus. Ich trage gerade einen ganz ähnlichen Pullover, allerdings ist der gekauft. An Zopfmuster und Raglan habe ich mich bisher noch nicht so richtig getraut.
    Viele liebe Grüße
    Pauline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Pauline!

      Dass ich jetzt seltener poste hat den Vorteil, dass ich nun auch wieder was zeigen kann 😁

      Ach, das wird schon mit dem Cardigan!

      Raglan ist toll und gar nicht so schwer, wenn man mal kapiert hat wie es geht. Und ich hab bei praktischen Sachen auch eine sehr lange Leitung (wie lange man über Sachen gebrütet hat gibt man ja nicht so gerne zu...)

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen

Hey! Ich freue mich über alle Kommentare, Fragen oder Anregungen, auch wenn ich nicht immer sofort antworte. Wenn es schnell gehen soll, schreib mir doch eine Mail ;-)