DIY Hemdblusenkleid

20. September 2017

DIY Hemdblusenkleid Dolores von Milchmonster - Leinenkleid selber nähen - lässige Streetwear

Seit langer, langer Zeit stand ein Hemdblusenkleid auf meiner Wunschliste. Ein legerer Schnitt, kann gut und gerne schick kombiniert werden und frau fühlt sich gleich angezogen. In Omas Stofflager fand sich dann ein schöner Leinenstoff mit etwas Kunstfaseranteil. Ich dachte, dass es sich von der Menge her ausgehen müsste und suchte nach einem passenden Schnitt.

 DIY Hemdblusenkleid Dolores von Milchmonster - Leinenkleid selber nähen - Rückseite Details

Da das Schnittmuster "Dolores" für Kleider und Blusen gedacht ist, wollte ich mal die Variante für ein Kleid ausprobieren. Mit dem Blusenschnitt hatte ich bereits eine rote Bluse und eine Satinbluse genäht.

DIY Hemdblusenkleid Dolores von Milchmonster - Leinenkleid selber nähen - Rückseite

Also in Gr. 36 zugeschnitten und genäht. Ich dachte, dass der Schnitt auch als Kleid schon passen würde. Aber weit gefehlt. Die Taillennaht war ein gutes Stück zu tief, der Rückenteil zu lang. Also Ärmel und Kragen wieder abgetrannt und die Schulternähte gehoben. Dann die Armlöcher mit dem Schnittmuster wieder angepasst und die Ärmel neu eingesetzt. Das passte und irgendwann bekam ich den Kragen auch wieder angenäht. Wenn ich den Schnitt ein zweites Mal nähe, probiere ich auf jeden Fall gründlicher an.

DIY Hemdblusenkleid Dolores von Milchmonster - Leinenkleid selber nähen - Knöpfe selbst beziehen

Zum ersten Mal fiel mir auch auf, warum man Knopflochleisten verstärken sollte... der Leinenstoff verzieht sich teilweise schon recht grob und ich hoffe, er franst nicht aus. Zur Not muss ich eine neue Knopflochleiste annähen.  Die Knöpfe sind Stoffresten selbst bezogen. Ich hatte noch ein Päckchen beziehbarer Knöpfe daheim und dachte mir: die muss ich auch endlich mal aufbrauchen.

DIY Hemdblusenkleid Dolores von Milchmonster - Leinenkleid selber nähen - Details Kragen

So, mein Stofflager und Materiallager ist wieder etwas kleiner geworden. Gut so. Stoffdiät brauche ich zwar noch keine, aber ich würde meine Schublade mit den Reststoffen irgendwann wieder gerne gut zubringen (ohne quetschen).

Obwohl der Stoff vorgewaschen war, lief er bei der zweiten Wäsche noch mal ein. Mit dem Effekt, dass die Schultern nun spannen. Hat jemand von euch Ideen, woran das lag, ob das noch mal passiert bzw. wie ich der Spannung an den Schultern entgegenwirke? Hilft bügel? Nahtzugaben gibt es leider keine nennenswerten mehr, die ich rauslassen könnte

DIY Hemdblusenkleid Dolores von Milchmonster - Leinenkleid selber nähen - Details Kragen und Schultern

Ansonsten find ich den Schnitt genial einfach und die Anleitung ist wirklich gut erklärt. Wenn ich mal ausreichend Stoff habe, wird noch die Variante mit den langen Ärmeln fällig, damit ich mal lerne, wie man einen Kapellenschlitz näht.


DIY Hemdblusenkleid Dolores von Milchmonster - Leinenkleid selber nähen

Das steckt drin:

Schnitt/ Anleitung: "Dolores" von Milchmoster - selbst gekaufter Schnitt, kann ich echt nur empfehlen
Material: Leinenkleid mit unbekannt hohem Kunstfaseranteil 
Werkzeug:Nähmaschine, Nahttrenner
Kosten: Stoff von Oma, beziehbare Knöpfe aus meinem eigenen Bestand (neu ca. 5 Euro) - also nix neues gekauft
Arbeitszeit:ca. 6 Stunden

Da bereits das erste Laub im Hintergrund liegt und das Kleid auch braun ist (für mich neben dunkelrot, rostrot und senfgelb DIE Farbe des Herbstes) passt das Hemdkleid auch perfekt zum Monatsmotto "Herbstboten" der Linkparty "Challenge your Creativity" von Jules Moody. 

Mehr selbstgemachte Kleidungsstücke findet ihr wie immer im Menüpunkt Handmade Fashion oder auf meinem Pinterest Board "Meine selbstgemachte Garderobe".



Ihr wollt keinen Beitrag von Green Bird mehr verpassen? Dann folgt mir doch über Facebook, Instagram, Google+, Pinterest oder Bloglovin.

Verlinkt zu: MeMadeMittwoch, Create in Austria, After Work Sewing, Challenge your Creativity

Das könnte dich auch interessieren

20 Kommentare

  1. Wow, ein tolles Stück liebe Daniela! <3

    Vielen Dank fürs Mitmachen bei unserer Aktion!

    Alles Liebe,
    Jules

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jules!
      Dankeschön :)

      Ich sag Danke für die Aktion ;)

      LG, Daniela

      Löschen
  2. Sehr schön geworden, dein Kleid. Wann welche Stoffe wie viel beim Waschen eingehen, bleibt glaube ich für immer deren Geheimnis....
    Liebe Grüße!
    Ella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ella!
      Dankeschön :)

      Eigentlich eine Gemeinheit! Bei der Keyboardhülle für meinen Freund ist mir das auch passiert. Der vorgewaschene (!) Baumwollstoff ist dann nochmal eingelaufen und jetzt ist die Hülle um 2 cm zu kurz.

      LG, Daniela

      Löschen
  3. Ich finde dein Kleid wunderschön. Auch deine rote Bluse ist toll und steht dir super.

    Vielleicht liegt es am Kunstfaseranteil, dass der Stoff noch mal eingelaufen ist? Ich würde ihn auf jeden Fall nur bei 30°C als Feinwäsche waschen.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole!

      Dankeschön :)

      Jaaa, in Zukunft werd ich das Kleid auf jeden Fall nicht mehr schleudern. Also gesetzt dem Fall, dass ich es irgendwie wieder dazu bringe sich zu weiten...

      LG, Daniela

      Löschen
  4. Liebe Daniela, dein Kleid ist sehr schön geworden. Da würde ich gerne in deinem Stofflager wühlen! Noch so ein schöner Leinen Stoff. Wegen des Problems habe ich leider keinen Rat. Leinen wasche ich immer vor dem Schneiden, da der Stoff die Tendenz zum einlaufen hat.
    LG Inga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Inga,

      danke! Im Stofflager von Oma findet sich mittlerweile nicht mehr so viel, hab schon fast alles aufgebraucht :D

      Ja, ich wasche Stoffe auch immer vor. Bringt nur leider nicht immer was. Ein Baumwollstoff ist mir auch schon trotz Vorwäsche nach der Verarbeitung eingelaufen.

      LG, Daniela

      Löschen
  5. Ein Hemdblusenkleid - ganz toll! Sehr schöner Schnitt und so akkurat genäht. Der Schnitt wird sicher auch in einer kräftigen Farbe toll aussehen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Wobei, so akkurat genäht ist es nicht, wenn man genauer hinschaut :D
      Ja, der Schnitt ist ein Klassiker, in Denim hätte ich sowas auch noch gerne :)

      LG, Daniela

      Löschen
  6. Ein wirklich schönes Hemndblusenkleid! Die Struktur des Stoffes gefällt mir besonders. Hat Leinen nicht die Angewohnheit, sich beim Tragen wieder etwas zu weiten? Ich drücke die Daumen, dass Du es trotzdem oft anziehen magst. Und in Senfgelb kann ich mir an Dir sehr gut die nächste Variante vorstellen ;)
    Lieben Gruss heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike!

      Danke! Ja, die Struktur find ich auch so toll. Das gibt dem unifarbenen Stoff etwas Pepp.

      Jaaa, das ist ein guter Einwurf. Ich werds mal einen Tag lang tragen, vielleicht gibt der Stoff dann etwas nach. Wenn gar nichts hilft (und irgendwann auch die Nähte reißen) wird es wohl ein ärmelloses Kleid werden...

      LG, Daniela

      Löschen
  7. Wunderschönen dein kleid, romantisch, weiblich... schade, dass es sich etwas verzogen hat! Lg Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah!

      Dankeschön! Ja, das ist leider sehr schade...

      LG, Daniela

      Löschen
  8. Wunderschön! Und ich beginne gleich mein braunes Hemdblusenkleid zu vermissen, dass ich diesen Sommer leider wegen Alter ausrangieren musste...da muss bald Ersatz je!LG, zuzsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Zuzsa,

      Danke! Ja, das glaube ich. Aber du kannst da bestimmt bald für Ersatz sorgen ;-)

      LG, Daniela

      Löschen
  9. Ich magt Hemdblusenkleider und deins aus Leinen schaut so schön lässig aus. Und stimmt, die Farbe passt richtig gut in den Herbst; mit Jäckchen drüber kannst du es sicher auch noch ene Weile tragen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne!

      Danke! Ja, mit Jäckchen drüber geht es noch eine Weile. Muss nur noch ein Teil finden, mit dem das Kleid in der Kombi dann nicht zu spießig aussieht :-D

      LG, Daniela

      Löschen
  10. Der Stoff hat ja eine schöne Struktur und ich mag, dass er so ein bisschen labbrig ist :) Die Farbe ist toll, besonders für den Herbst. Ich glaube Leinen verändert sich die ersten Wäschen immer mal wieder und ich glaube irgendwann wird das auch wieder weiter. Also wer weiß, vielleicht sitzt das Kleid nach 10 Wäschen wieder perfekt an den Schultern, ich wünsche es dir zumindest :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katharina!

      Danke!! Jaaaa, vielleicht passt es irgendwann wieder. Wünschen würd ich es mir :-)

      LG, Daniela

      Löschen

Hey! Ich freue mich über alle Kommentare, Fragen oder Anregungen, auch wenn ich nicht immer sofort antworte. Wenn es schnell gehen soll, schreib mir doch eine Mail ;-)