Bunte Stoffhose nach Burda Schnitt

23. August 2017

einfache Stoffhose selber nähen

Lange habe ich die fortgeschrittenen Nähprojekte der anderen Nähbloggerinnen bewundert, ganz besonders dann, wenn es sich um Jacken oder Hosen handelte. Mit Hosenschnitten stand ich lange auf Kriegsfuß. Mein bisher einziger Versuch eine "einfache" Stoffhose zu nähen, endete damit, dass meine Mutter die Leinenhose fertig nähte.

Die schiere Maße an Omas Stoffvorräten machte es mir dann aber auch einfacher, Projekte einfach mal anzugehen und mich auszuprobieren. So sind einige schöne Stücke entstanden, wie das Leinenhemd für meinen Freund, ein U-Boot Kleid und eine bereits fix fertig zugeschnittene Bluse konnte ich fertig nähen.

DIY Stoffhose Burda Schnittmuster 117A aus Heft 5/2013

Also machte ich mich nochmal an den Versuch eine Hose zu nähen und diesmal klappte es. Da ich den Schnitt noch zuhause hatte, verwendete ich wieder das gleiche Schnittmuster wie schon für die Leinenhose: 117A aus der Burda 5/2013 (leider nicht als Downloadschnitt verfügbar).

Der Stoff ist wahrscheinlich eine Kunstfaser-Mischung. Ist etwas kratzig auf der Haut, blickdicht und halbwegs luftig gleichermaßen. Für Temperaturen jenseits der 30°C trotzdem nicht geeignet. 

Zugeschnitten hab ich die Hose eher im Wild-West Stil. Schnittpapier aufgelegt und mit Augenmaß zugeschnitten. Noch kurz mit Schneiderkreide markiert, was bei der Struktur des Stoffes nicht wirklich Sinn hatte. Ich bin beeindruckt, wie gut mein Augenmaß an dem Tag war, die Hose ist ziemlich gerade geworden.

einfache Hose nach Schnittmuster 117A aus Burda 5/2013

Die Hose verfügt über Nahttaschen. Das erste Mal, dass ich mich an das Einnähen von Taschen traute.

An Ort und Stelle wird die Stoffhose mit einem Gummiband gehalten. Das Einsetzen vom Gummiband dauerte gefühlt ewig. Sonst stell ich mich bei dem Schritt nicht so doof an, aber irgendwie verhakte sich die Nadel immer in den umgeschlagenen Taschen... Naja irgendwann war das Band drin, die Naht geschlossen und die Hose auf die richtige Länge gebracht.

Insgesamt hab ich nur einen Nachmittag für die Hose benötigt und das mit den Überstunden am Gummibund.

Schnittmuster 117A aus Burda 5/2013

Ich bin mächtig stolz auf meine erste selbstgenähte Hose und mittlerweile ein eingefleischter Fan von Stoffhosen für den Sommer.

Die Fotos sind diesmal ganz anders geworden. Ich brauchte die Bilder, die Natur anscheind aber ganz viel Regen. In Ermangelung besserer Ideen haben wir uns also einen Regenschirm geschnappt und ein paar Bilder im Freien geschossen. Ich mag den Stil :-)


DIY Stoffhose nach 117A aus Burda 5/2013

Mehr selbstgemachte Kleidungsstücke findet ihr wie immer im Menüpunkt Handmade Fashion oder auf meinem Pinterest Board "Meine selbstgemachte Garderobe".


Ihr wollt keinen Beitrag von Green Bird mehr verpassen? Dann folgt mir doch über Facebook, Instagram, Google+, Pinterest oder Bloglovin.

Verlinkt zu: Create in AustriaEiNaB, A New Life


Bunte Stoffhose selber nähen

Das könnte dich auch interessieren

8 Kommentare

  1. Das nenne ich mal, Tageslicht-Fotos unter allen Bedingungen. :D
    Es hat sich gelohnt. Ich selbst hab für mich draußen leider noch nicht das richtige Plätzchen gefunden und drinnen mit Stativ+Selbstauslöser, muss ich mich auch nicht mit meinem Fotografen/Mann streiten.
    Achja und die Hose ist wunderschön, von sowas bin ich aber noch weit entfernt mit meinem Talent...
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro,
      Vielen Dank! Ja, drinnen gibt es bei uns keine schönen Hintergründe bzw der Aufbau selbiger ist immer mega mühsam. Drum draußen. Aber ich mag die Stimmung :-)

      Ach, das kommt schon noch. Nur nicht aufgeben. Hat bei mir auch Jahre gedauert, bis ich mich an Hosen gewagt habe ;-)

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
  2. Hallo Daniela!

    Deine Hose ist super geworden! Ich mag solche bunten leichten Sommerhosen und schnell genäht sind sie auch noch. Mit Tasche ist super, die fehlt mir manchmal bei den ganz einfachen Ruckzuck-Hosen.

    Fotos sind super geworden, Du hast einen sehr fotogenen Regenschirm *lach*

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria!

      Dankeschön! Dieser Schnitt ist wirklich auch mit den Taschen nicht so schwer zu nähen. Hirnkrämpfe vonwegen "wie nähe ich jetzt die Taschen ein, damit sie später richtig herum drin stecken" wirst du ja nicht bekommen ;-)
      Aber auch manche Kaufhosen haben keine Taschen, somit fällt es dann auch nicht auf, wenn beim eigenen Werk auch keine vorhanden sind :-D

      Haha, danke. Der Regenschirm ist von der Schwiegermutter und war ein echter Glücksgriff :-D

      LG, Daniela

      Löschen
  3. Eine wunderschöne Hose und wirklich tolle Bilder. Wer sagt denn, dass nur die Sonnenstrahlen schön sind? Schade dass deine Hose nix für heiße Tage ist, denn der Stoff sieht wunderschön aus. Ich mag solche Hosen auch total.
    Liebe Grüße aus dem Naehmannsland

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, danke!

      Ja, find ich auch. So ein Landregen hat schon was.

      LG, Daniela

      Löschen
  4. Liebe Daniela,
    ich lese bei dir schon lange mit, aber ich habe mich bei dir noch nir zu Wort gemeldet (zumindest kann ich mich grad nicht erinnern). Deine Sommerhose ist wunderschön geworden und abgesehen davon, dass er kratzt, beneide ich dich ein wenig um diesen fantastischen Stoff. Auch deine anderen Näh- und DIY-Projekte verfolge ich mit viel Freude. Ich mag ganz besonders, dass es bei dir so bodenständig, authentisch und genau deshalb absolut immer inspirierend ist.

    Viele Grüße, Franziska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franziska!

      Schön, dass du dich hier auch zu Wort melden magst! Ich freue mich riesig über jeden Kommentar, auch wenn ich nicht immer die Zeit finde zeitnah zu antworten.
      Ja, der Stoff war mehr oder weniger ein Glücksgriff (sah meine Oma wohl auch so, weil sonst hätte sie ihn schon vor langer Zeit verarbeitet).
      Danke für die Blumen. Ich fühle mich wirklich geschmeichelt :-)

      Schön, dass es dir hier gefällt! Ich hoffe, du bleibst noch länger als Leserin hier ;-)

      LG, Daniela

      Löschen

Hey! Ich freue mich über alle Kommentare, Anregungen und Fragen. Du kannst mir natürlich auch gerne eine Mail schreiben.