DIY Traumfänger Wanddeko aus Häkeldeckchen und Peddigrohr

18. Juli 2017

DIY Wanddeko für Balkon | Deko für den Garten im Frühling oder Sommer | Boho Dekoration selber machen | Upcycling Ideen für Häkeldeckchen | Basteln mit Peddigrohr für den Garten

Dass mir meine Oma so einiges an Stoffen "hinterlassen" hat, wisst ihr ja mittlerweile bereits. Aber ich hab bei der Wohnungsauflösung auch noch eine ganze Menge anderen Bastelkram vor dem Müll gerettet. Wie zum Beispiel eine riesige Menge an Peddigrohr. Wer es nicht kennt: Peddigrohr oder Rattan wird aus einer Palmart gewonnen und zum Flechten von Körben oder Korbmöbeln gewonnen.

Korbflechten stand schon seit Ewigkeiten auf meiner To-Learn Liste, nur scheiterte es bislang am fehlenden Material und Anleitungen. Zufällig war unter der Büchersammlung von Oma auch ein Buch übers Flechten dabei...

Von meinen Korbflecht-Eskapaden berichte ich euch aber ein anderes Mal ausführlicher. Heute soll es um eine andere Möglichkeit gehen, Peddigrohr oder biegsames Naturmaterial zu verwenden: Kränze.


Für dieses Projekt ist jedes Material geeignet, dass entweder von Natur aus biegsam ist oder durch Einweichen in Wasser biegsam gemacht werden kann, zum Beispiel Peddigrohr, Weide etc.

Es werden benötigt:

  • Peddigrohr oder Weidenruten in mittlerer Stärke
  • Juteschnur (für die Aufhängung)
  • Zwirn (für die Befestigung des Deckchens)
  • Häkeldeckchen
  • Holzperlen, Bastschnüre, Dekoteile, Metallperlen o.a.

Und so wird's gemacht:

DIY Wanddeko für Balkon | Deko für den Garten im Frühling oder Sommer | Boho Dekoration selber machen | Upcycling Ideen für Häkeldeckchen | Basteln mit Peddigrohr für den Garten
 1.) Zuerst wird der Kranz geflochten. Dafür das Naturmaterial ca. 30 Minuten in Wasser einweichen, bis es biegsam geworden ist. Das Material aus dem Wasser nehmen, eventuell Handtuch unterlegen, und mit dem Häkeldeckchen als Vorlage für den Durchmesser einen Kreis bilden. Mit dem Zwirn das Peddigrohr im Abstand von ca. 10 cm fest zusammenbinden.

2.) Vor dem nächsten Arbeitsschritt muss der Kranz gut durchtrocknen, damit er seine runde Form beibehält. Auf dem dritten Foto seht ihr, dass mein Kranz nach dem Zusammenbinden eher die Form eines Eis hatte. Zum Dehnen habe ich den Kranz über meinen Sitz Pouf gezogen (der rote Lederball auf den Bildern). Circa zwei Stunden trocknen lassen.

3.) Nun kann das Häkeldeckchen in den Kranz gespannt werden. Dafür das Häkeldeckchen mit einer Sprühflasche leicht anfeuchten. Ein längeres Stück Zwirn am Kranz anknoten, eine Wollnadel einfädeln und das Häkeldeckchen mit Schlaufen am Kranz befestigen. Das Ende verknoten.

4.) Die etwas dickere Juteschnur auf beiden Seiten des oberen Teil des Kranzes anknoten. Das ist später die Aufhängung.

DIY Wanddeko für Balkon | Deko für den Garten im Frühling oder Sommer | Boho Dekoration selber machen | Upcycling Ideen für Häkeldeckchen | Basteln mit Peddigrohr für den Garten

5.) Dekoteile, Bastschnüre, Juteschnur, Zwirn, Holzperlen oder ähnliches am unteren Teil anknoten.

6.) Aufhängen und Freude an der neuen Deko haben ;-)

DIY Wanddeko für Balkon | Deko für den Garten im Frühling oder Sommer | Boho Dekoration selber machen | Upcycling Ideen für Häkeldeckchen | Basteln mit Peddigrohr für den Garten

Mehr selbstgemachte Deko findet ihr im Menüpunkt "Interieur" oder auf meinem Pinterest Board "Meine DIY-Projekte".



Ihr wollt keinen Beitrag von Green Bird mehr verpassen? Dann folgt mir doch über Facebook, Instagram, Google+, Pinterest oder Bloglovin.

Verlinkt zu: Creadienstag, Create in Austria, EiNaB, Handmade on Tuesday, DienstagsDinge, Upcycling Linkparty, A New Life

Das könnte dich auch interessieren

5 Kommentare

  1. Hallo Daniela!

    Das ist wirklich eine sehr nette Idee! Gefällt mir voll gut, denn irgendwo hinlegen mag ich solche Deckchen nicht mehr, aber so an der Wand sieht das wirklich super aus!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Maria!

    Danke. Ja, kann ich verstehen. Ich mag sie für ihren ursprünglichen Zweck auch nicht mehr verwenden. Das erinnert mich viel zu sehr an meine Oma oder die Dekowut meiner Mama in meinem Kinderzimmer. Da lag bzw. liegt noch immer unter jedem Blumentopf ein Häkeldeckerl. Aber an der Wand, gemixt in Form eines Tischläufern oder als Applikation irgendwo drauf gefallen sie mir sehr gut. Sind doch insgesamt ein kleines Kunstwerk und die Muster sind oft wirklich wunderschön.

    LG, Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Daniela,

    deine Traumfänger-Deko sieht total süß aus – und sehr natürlich. Ist eine tolle Verwendungsmöglichkeit für die sonst etwas "verstaubt" wirkenden Oma-Deckerln und gefällt mir richtig gut! Und würde auch mal wieder gut zu ANL passen - http://rostrose.blogspot.co.at/2017/07/anl-19-oko-fumatte-bio-sandalen.html#comment-form – also, wenn du Lust hast, das Linkup ist noch bis zum Abend des 1. August offen. Würde mich freuen!

    Herzliche Rostrosengrüße,

    Traude

    PS: Zum Thema Textilfarbe – meine früheren Versuche (in den 1980er- und 90er-Jahren) waren auch nicht IMMER von Erfolg gekrönt, aber inzwischen klappt das alles ohne Extra-Zugabe von Salz, und wenn man geeignete Stoffe nimmt und diese vorher gut und gleichmäßig einweicht, dann kann (nach meiner aktuellen Erfahrung) nicht viel schief gehen …

    AntwortenLöschen
  4. dein traumfänger ist ein wahrer traum. wie genial, dass du dazu noch ein buch hattest. an peddigrohr und gar damit flechten hab ich mich noch gar nicht getraut. mit deiner anleitung könnte es klappen. danke!
    danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen

Hey! Ich freue mich über alle Kommentare, Fragen oder Anregungen, auch wenn ich nicht immer sofort antworte. Wenn es schnell gehen soll, schreib mir doch eine Mail ;-)