U-Boot-Kleid mit Bindeband und Flügelärmel

3. Mai 2017

U-Boot-Kleid mit Bindeband un Flügelärmeln nähen - Modell 115 aus Burda 7/2015

Beim Nähen bin ich oft sehr genügsam: eine große Auswahl an unterschiedlichsten Schnitten verwirrt und stresst mich eher, als dass sie mir hilft. Da fällt die Entscheidung so schwer, und das mag ich nicht. Also wälze ich immer meine 5 Burda Hefte und suche nach einem passenden Schnittmuster. Wenig Auswahl tut oft soooo gut ;-)

Der Stoff von diesem Kleid stammt - ihr ahnt es wahrscheinlich schon - von der Oma und ist wahrscheinlich ein Baumwollstoff mit mehr oder weniger großem Kunstfaseranteil. Er lag bei den anderen Trachtenstoffen dabei, fiel mir wegen Farbe und Muster aber gleich ins Auge. Allerdings hatte er mal eine ganz ungewöhnliche Stoffbreite. Nach kanpp 80 cm war Schluss, dafür war der "Streifen" sicher vier Meter lang. Damit wird sich wohl ein Kleid ausgehen, dachte ich mir.

U-Boot-Kleid mit Bindeband un Flügelärmeln nähen - Modell 115 aus Burda 7/2015 - DIY Selbermachen eigene Kleidung nähen

U-Boot-Kleid mit Bindeband un Flügelärmeln nähen - Modell 115 aus Burda 7/2015 - DIY Selbermachen eigene Kleidung nähen

Entschieden habe ich mich für das Schnittmuster 115 aus der Burda 7/2015. Ohne Anpassungen ging es, wie bei allen anderen Burda Schnitten, für mich aber trotzdem nicht.

- Die Schultern wurden um 4 cm angehoben, damit die Brustabnäher dort sitzen, wo sie hingehören.
- An den Seiten habe das Vorderteil ab den Abnäher nach unten verschmälert, damit es um die Taille nicht gar so locker sitzt. Mein Stoff war etwas dicker, als der im Original und das sah bei der Anprobe etwas doof aus.
- Der Rockteil ist nur 80 cm breit.
- Den Rockteil habe ich ohne Blende, dafür 10 cm länger zugeschnitten.
- Die Taillennaht am Rückenteil habe ich um 1-2 cm nach oben versetzt. Anscheinend habe ich eine komische Haltung oder einen kurzen Rücken. Ansonsten wäre die Taillennaht hinten tiefer gewesen als vorne.

U-Boot-Kleid mit Bindeband un Flügelärmeln nähen - Modell 115 aus Burda 7/2015 - DIY Selbermachen eigene Kleidung nähen

Insgesamt hat das Nähen recht geschmeidig funktioniert. Durch das Anheben der Schulternähte musste ich natürlich die Ausschnittrunden nochmal neu auf den Stoff abpausen. Das hat aber sehr gut geklappt und das werd ich von nun an für mich beibehalten. Die Abnäher zu verlegen bringt bei meiner Statur nämlich nichts, da mein Oberkörper sowieso kürzer als der Durchschnitt ist.

Das Kleid wird mit einem Gummiband an der Taille in Position gehalten und ein Bindeband verdeckt die Taillennaht sehr schön.

Es ist sehr angenehm zu tragen, hat eine gemütliche Länge und ich kann mir gut vorstellen, dass ich den Schnitt nochmal nachnähe.

U-Boot-Kleid mit Bindeband un Flügelärmeln nähen - Modell 115 aus Burda 7/2015 - DIY Selbermachen eigene Kleidung nähen

Mehr selbstgemachte Kleidungsstücke findet ihr wie immer im Menüpunkt Handmade Fashion oder auf meinem Pinterest Board "Meine selbstgemachte Garderobe".



Ihr wollt keinen Beitrag von Green Bird mehr verpassen? Dann folgt mir doch über Facebook, Pinterest oder Bloglovin.

U-Boot-Kleid mit Bindeband un Flügelärmeln nähen - Modell 115 aus Burda 7/2015 - DIY Selbermachen eigene Kleidung nähen

Verlinkt zu: MeMadeMittwoch, Create in Austria, After Work Sewing,

Das könnte dich auch interessieren

22 Kommentare

  1. Sehr hübsches Kleid! Und der Stoff sowieso...
    Das mit den wenigen Schnitten ist sicher wahr. Sonst sucht man sich nämlich oft einen Wolf (ich spreche aus Erfahrung).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-)
      Ja, auf meinen Pinnwänden wären auch genug Schnittmuster "abgelegt" und meine Mutter hat auch sooo viele Burda Hefte daheim. Aber meistens bin ich dann doch zu faul, etwas Neues herauszusuchen, außer etwas sticht mir wirklich ins Auge.

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
  2. Tolles Kleid! Dass der Gummizug durch ein Bindeband verdeckt wird gefällt mir auch sehr gut. Der Schnitt war mir in der Burda überhaupt nicht aufgefallen, ich muß die jetzt aber unbedingt hervorkramen, der Schnitt gefällt mir nämlich richtig gut und ich hätte auch gerne so ein Kleid nach unkomplizierten Schnitt für den Sommer.

    LG Rock Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gerda!
      Dankeschön. Ohne Bindeband sieht das Kleid bei weitem nicht so gut aus. Auch mit Gürtel sieht es nicht ganz so schön aus, wie mit dem Bindeband.

      Definitiv ein unkomplizierter Schnitt ;-)

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
  3. Der Zug mit einer übersichtlichen Schnittmustersammlung ist für mich leider abgefahren. Deine Vorgehenweise finde ich aber viel schlauer, im Zweifelsfall lernst Du sonst auch gleich wie Du Schnittmuster abwandelst. Das Kleid ist sehr schön, den Schnitt habe ich im Heft immer als zu "tuffig" empfunden, in Deiner Version ist aber ein tolles entspanntes Sommerkleid entstanden. LG, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      bei meiner Mama (von der ich die Burda Hefte auch habe), leider auch schon ;-) Ich "borge" mir ihre Hefte deshalb immer nur aus, so als Dauerleihgabe...

      Schnittmuster wirklich abwandeln trau ich mich momentan noch nicht. Bei dem letzten Versuch aus einer lange Hose Shorts zu machen ist so einiges schief gegangen *hüstl*.

      Das Orignalkleid gefällt mir auch nicht so. Der Rockteil ist bei mir durch die mangelnde Breite aber auch viel schmaler, vielleicht liegt es auch daran.

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
    2. Ja, ich glaube auch daran liegt es an der reduzierten Weite im Rock teil, habe ich mir gleich notiert! ;-)

      Löschen
  4. Das ist ein besonders schönes Kleid!!!
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sybille!
      Dankeschön :-)

      LG, Daniela

      Löschen
  5. Die Abwandlung hat dem Schnitt sehr gut getan :-) und die Farbe vom Stoff steht dir ganz ausgezeichnet.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      danke für die Blumen ;-)

      LG, Daniela

      Löschen
  6. Ein wunderschöner Stoff! Ich liebe ja auch diese alten Stoffe! Das Kleid steht dir richtig gut. Lg, Zuzsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Zuzsa,
      ja, ich bewundere immer deinen Vintage Kleider und Jäckchen. So schön!

      LG, Daniela

      Löschen
  7. Hübsch geworden, Dein Kleid! Da kam Omas Stoff doch noch gut zu Ehren. Und Deine Anpassungen haben sich gelohnt - es sieht wirklich klasse aus. (ich muss mal gucken, so einen schmalen Stoffstreifen habe ich auch noch irgendwo rumliegen - gut zu wissen, dass da ein Kleid drin steckt...) Liebe Grüße von Mrs Go

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Ja, Omas Stoffe finden momentan recht ausgiebig Verwendung. Ich hab in meinem Stoffschrank keinen Platz, also müssen sie verarbeitet in den Kleiderschrank. Der ist größer ;-)

      LG, Daniela

      Löschen
  8. Das Kleid ist ganz zauberhaft und passt perfekt zu dir. LG, Nina

    AntwortenLöschen
  9. So ein schönes Kleid! Da haben sich deine Änderungen ja wirklich gelohnt. ich finde, es sitzt nun sehr gut. Und der Stoff ist irgendwie besonders schön.
    Viele Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Antje!

      VIelen Dank. Ja, da waren einige Änderungen nötig, am Anfang saß es überhaupt nicht gut.

      LG, Daniela

      Löschen
  10. trés chic!
    der stoff ist zauberhaft - sieht nach viscose aus.... und der schnitt mit deinen änderungen nach einem dauerbrenner!
    burdaschnitte sind unter schnittprofis berüchtigt für ihre schlechte passform und unnötig komplizierte verarbeitung :-)
    und auch als schnittpro verwende ich immer wieder die gleichen paar schnitte (selbstkonstruiert natürlich) - wenn ein grundschnitt erstmal passt - warum was ändern. an den details kann man immer noch schrauben......
    xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Beate!

      Dankeschön. Ja, dass es keine Baumwolle sein kann, hab ich mir nach dem ersten Waschen gedacht. Der Stoff ist verdächtig bügelleicht.

      Grundsätzlich arbeite ich auch nicht sooo gern nach Burda Schnitten. Aber sie haben halt sehr viele klassische Schnitte und sind bei uns daheim in Massen verfügbar ;-)

      Das mit den Grundschnitten sehe ich genauso wie du ;-)

      LG, Daniela

      Löschen
  11. Auch wieder ein sehr hübsches Kleidchen, dass du da genäht hast!
    Der Stoff und der Schnitt gefällt mir sehr gut an dir! gerade der Ausschnitt ist sehr gut getroffen!

    Danke fürs Zeigen,
    liebe Grüße und viel Spaß an Stoffschätzevernähen,
    Maria

    AntwortenLöschen

Hey! Ich freue mich über alle Kommentare, Anregungen und Fragen. Du kannst mir natürlich auch gerne eine Mail schreiben.