Sorbetto Top mit Ärmeln

17. Mai 2017

Sorbetto Top von Colette Patterns mit Ärmel nähen - einfache und kostenlose Anleitung für Damenkleidung - Oberteil mit Stickerei

Der Stoff für dieses Oberteil stammt ebenfalls aus Omas Restebeständen, wobei hier Reste wörtlich zu verstehen ist. Es gab mehrere, schmale Abschnitte mit Stickerei aus Leinenstoff die wohl irgendwann mal eine Tischdecke oder ein Vorhang waren.

Der Stoff hat etwas Stand, und ich wollte unbedingt die Stickerei in ein Kleidungsstück integrieren. Also suchte ich nach einem einfachen Schnitt und wurde mal wieder beim Sorbetto Top fündig.

Da ich meinen alten Sorbetto Schnitt verschmissen hatte, musste ich ihn nochmal runterladen und ausdrucken. Dabei hab ich gesehen, dass Colette dem Schnitt ein Update verpasst hatte und der Schnitt nun als Tunika oder mit Ärmel genäht werden kann.

Sorbetto Top von Colette Patterns mit Ärmel nähen - einfache und kostenlose Anleitung für Damenkleidung - Oberteil mit Stickerei

Ich wusste nicht mehr, wie ich den Schnitt für meine anderen Sorbettos (hier, hier und hier) angepasst hatte, und wollte mal so nähen, wie es sich gehört. Mit Abmessen und allem drum und dran. Laut Maßtabelle benötige ich Größe 6, also hab ich die zugeschnitten. Da ich zuwenig Stoffbreite für das Vorderteil hatte, teilte ich das Vorderteil in zwei Teile. Jetzt hat es nicht nur eine Falte, wie im Original, sondern eine Fake-Knopfleiste.

Naja, nachdem der "Rohbau" an mir wie ein Sack hin, beschloss ich, auf Größe 0 zu reduzieren und den Schnitt außerdem zu taillieren.

Sorbetto Top von Colette Patterns mit Ärmel nähen - einfache und kostenlose Anleitung für Damenkleidung - Oberteil mit Stickerei

Der Stoff war nun schon recht knapp, die Ärmel verschmälerte ich aus Erfahrung also mal um ein paar Zentimeter. Das Einnähen klappte dann erstaunlich gut, da die Anleitung hier sehr gut die nötigen Schritte beschreibt.

Die Knöpfe habe ich dann direkt angenäht, weil ich zu faul war eine Knopflochleiste zu nähen. Das Top ist aber immer noch weit genug, dass man es einfach über den Kopf ziehen kann, also funktioniert das ganz gut.

Sorbetto Top von Colette Patterns mit Ärmel nähen - einfache und kostenlose Anleitung für Damenkleidung - Oberteil mit Stickerei

Statt dem Schrägaband habe ich einen Besatz an die Ausschnittkanten genäht. Premiere für mich, normalerweise läuft das bei mir immer anders herum. Aber ich hatte kein Schrägband in passender Farbe und weiße Baumwollspitze sah dann doch zu sehr nach Trachtenbluse aus.
Für den Besatz habe ich die Rundung der Ausschnittkanten direkt auf den Stoff gezeichnet und 4 cm nach unten verlängert. Natürlich muss man das dann mit einer Nahtzugabe zuschneiden. An den Schulternähten werden die Streifen zusammengenäht und danach an den Ausschnitt genäht. Damit die Rundung schön fällt, die Nahtzugabe vorsichtig einknippsen und den Besatz nach innen biegen. Die untere Nahtzugabe noch nach innen falten und absteppen. Fertig.

Die Zusatz-Gesamtkosten für dieses Projekt beliefen sich auf 0 Euro, da ich nur Material verwendete, das ich schon daheim hatte.

Sorbetto Top von Colette Patterns mit Ärmel nähen - einfache und kostenlose Anleitung für Damenkleidung - Oberteil mit Stickerei


Heuer wird es sich noch recht oft um die Stoffverwertung von Großmutters Stoffen und Bastelmaterialien drehen. Die Bude geht nämlich grad sprichwörtlich über ;-)

Mehr selbstgemachte Kleidungsstücke findet ihr wie immer im Menüpunkt Handmade Fashion oder auf meinem Pinterest Board "Meine selbstgemachte Garderobe".



Ihr wollt keinen Beitrag von Green Bird mehr verpassen? Dann folgt mir doch über Facebook, Pinterest oder Bloglovin.

Verlinkt zu: MeMadeMittwoch, Create in Austria, EiNaB, A New Life

Das könnte dich auch interessieren

16 Kommentare

  1. Dein Oberteil gefällt mir richtig gut, und ich finde es toll was du aus dem Stoff deiner Oma gemacht hast. Wunderschön!

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole!

      Dankeschön! Manchmal kann man aus Resten so tolle Sachen zaubern. Eine Freundin hatte letztens auch ein selbstgenähtes Top an: aus den Resten eines abgeschnittenen und enger genähten Rocks. Genial!

      LG, Daniela

      Löschen
  2. Wunderwunderschön, Deine Sorbetto-Version! Da hat Dir Deine Oma aber wirklich ein paar schöne Schätze hinterlassen. Ich bin gespannt, mit was Du noch so alles um die Ecke kommst ;) LG, Frieda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frieda!

      Dankeschön! Ja, die gute Oma hatte allerhand Schätze - unter noch mehr Gerümpel. Aber das ist wieder eine andere Geschichte...
      Ein paar Projekte sind schon fertig, ein paar andere noch in Planung ;-)

      LG, Daniela

      Löschen
  3. Hallo Daniela!

    Ich kann nur sagen, die Stoffkiste Deiner Oma gibt wirklich was her. Das Oberteil ist super geworden! Und danke auch für den Tipp mit dem Schnittmuster. Als Tunika gefällt mir der Schnitt sehr gut. Ich habe ihn mir gleich runter geladen.

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria!

      Schon, gell ;-)

      Ja, denke ich mir, dass dir die Tunika Variante zusagen könnte. Ich probiers vielleicht auch mal aus, obwohl ich ja weniger der Tunika Typ bin. Allerdings würd ich an deiner Stelle einen richtig weich fallenden Stoff nehmen, da der Schnitt überhaupt nicht tailliert ist. Aber was red ich, du hast ja sowieso mehr Plan als ich ;-)

      LG, Daniela

      Löschen
  4. Sehr schön ist Dein Sorbetto mit Knöpfen und weiteren schönen Details. Ich finde es großartig wie Du den Stoff eingesetzt hast, die Stickerei kommt toll zur Geltung ohne dass es altmodisch aussieht. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-)

      War ein Experiment, das ganze Projekt, aber ich bin froh, dass es so gut geklappt hat.

      LG, Daniela

      Löschen
  5. Das ist eine tolle Resteverwertung. Mir gefällt deine Herangehensweise sehr und ich verfolge deine Projekte deshalb jetzt über meine Leseliste bei Blogger.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine!

      Dankeschön :-) Freut mich, dass dir meine Projekte zusagen. Ich hoffe, dir gefallen die zukünftigen genauso gut.

      LG, Daniela

      Löschen
  6. Gefällt mir gut. Da muss ich doch nochmal nach der neuen Sorbetto-Version mit Ärmeln schauen.
    Lge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ella!
      Danke! Ja, unbedingt. Das Update ist wirklich sehr gelungen finde ich. Das ohnehin schon sehr vielseitige Sorbetto ist jetzt dank Erweiterung Richtung Tunika und Ärmel noch vielseitiger geworden.

      LG, Daniela

      Löschen
  7. Die Farbe steht dir, der zarte Stoff auch. Und das Wissen Omas Reste auszuführen ist wohl das Beste an dem Bluserl.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Daniela,
    dein Top sieht sooo süß aus - ich bin absolut hingerissen! Ein wunderbarer Stoff - toll "gerettet" bzw. zu etwas Schönem gemacht. Dass die Knopfleiste Fake ist, hätte ich nie erraten.
    Ich dank dir auch sehr für deine lieben Zeilen bei mir und die Verlinkung deines Beitrags "über die Vermeidung von DIY Schrankleichen" bei ANL - und würde mich riesig freuen, wenn du diesen Post dort ebenfalls verlinken möchtest - http://rostrose.blogspot.co.at/2017/05/anl-17-wasche-farben-und-stiefel-bemalen.html - denn du hast dem Großmutterstoff ja eindeutig A New Life verpasst, und achtsam, nachhaltig sowie gut für die Lebensqualität ist das sowieso.
    Herzliche Rostrosengrüße, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/05/retour-von-der-kur-2017-teil-1.html

    AntwortenLöschen
  9. Wow, ein wirklich tolles Oberteil. Das würde mir auch gefallen. Schade, dass ich zu wenig Zeit und Platz zum Nähen habe.

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michaela!
      Dank dir ;-) Du kannst unmöglich weniger Platz zum Nähen haben als ich... von meinem Nähtisch musste ich mich leider trennen, mein (nicht permanenter) Nähplatz befindet sich nun auf unserem Esstisch...

      LG, Daniela

      Löschen

Hey! Ich freue mich über regen Austausch. Deine Anregungen und Fragen sind ausdrücklich erwünscht.Lass mir gerne einen Kommentar da.