Herrenhemd aus Leinen mit Holzknöpfen

24. Mai 2017

Genähtes Männerhemd aus robustem natürlichem Leinenstoff nach dem Schnittmuster Modell 143 aus der Burda 6/2016

Endlich habe ich es geschafft, dem Liebsten nicht nur etwas zu stricken, sondern auch zu nähen. Meine Nähkenntnisse durfte ich durch die Unmengen an Stoffen, die ich aus der ausgeräumten Wohnung meiner Oma "gerettet" habe, in den letzten Monaten vertiefen. Nachdem das Nähen von der Hemdbluse, die mir bereits fix fertig zugeschnitten in die Hände fiel, so gut geklappt hatte, traute ich mir auch das Nähen eines Männerhemdes zu.

In meinen vier Burda Ausgaben, die ich besitze, fand sich auch tatsächlich ein Schnitt für ein Herrenhemd, das meinem Freund gefiel und für den beigen, etwas steiferen Leinenstoff, den ich ins Auge gefasst hatte, perfekt war.

Genähtes Männerhemd aus robustem natürlichem Leinenstoff nach dem Schnittmuster Modell 143 aus der Burda 6/2016

Der Stoff stammt noch aus der Schilling Zeit und ist vom Kastner (Frage an die Grazerinnen unter euch: Wann hatte der Kastner eine Stoffabteilung? Das muss ja schon ewig her sein.). Durchgewaschen sah der Stoff dann auch wieder wie neu aus.

Gewählt habe ich Modell 143 aus der Burda 6/2016. Da ich Stoff sparen wollte, um auch noch Leinenshorts für mich selbst rauszuquetschen, hab ich das Hemd ohne doppelte Passe, Schulterriegel und Brusttaschen zugeschnitten. Mein Freund sah mich nur verständnislos an, als ich ihn fragte, ob er auf die doppelte Passe besteht und meinte nur: Was ist das? Gut, wenn der gute Mann nicht mal weiß, wie ein Herrenhemd konstruiert ist, wird es ihm wohl auch nicht auffallen, wenn ein Innenteil fehlt.

Genähtes Männerhemd aus robustem natürlichem Leinenstoff nach dem Schnittmuster Modell 143 aus der Burda 6/2016 - DIY Herrenhemd nähen

Zugeschnitten habe ich den Schnitt dann in Gr. 48. Eigentlich hat der Gute Größe 46, aber es waren nur 44 und 48 am Schnittbogen (ja, später bin ich dann auch draufgekommen, dass ich die Zwischengröße selbst hätte einzeichnen können). Es hat bei der ersten Anprobe des "Rohbaus" dann aber recht gut gepasst. Nur die rechte Schulter warf aus mir unbekannten Gründen Wellen und die Armkugel war irgendwo, nur nicht dort, wo sie sein sollte. Also hab ich mit einem Aqua Trickmarker am Model angezeichnet, wo die Naht später verlaufen soll und die Armkugel neu eingeheftet. Erstaunlicherweise passte sie dadurch gleich noch besser....

Danach hat alles recht problemlos funktioniert und ich musste keine Änderungen mehr vornehmen. Die Ärmelblende habe ich, entgegen den Anweisungen in der Anleitung, mit ein paar Stichen unter dem Arm fixiert, weil bügeln allein die Blende niemals an Ort und Stelle halten würde.

Genähtes Männerhemd aus robustem natürlichem Leinenstoff nach dem Schnittmuster Modell 143 aus der Burda 6/2016

Die Position der Knöpfe habe ich auch etwas variiert, so fehlt zum Beispiel der oberste Hemdknopf am Kragen. Die Knöpfe sind aus Holz, da mein Freund die "billigen" Plastikknöpfe verschmäht. Die Holzknöpfe waren mit 50 Cent pro Stück aber nicht teurer als die durchschnittlichen Kunststoffknöpfe. Arg, eigentlich.

Die Gesamtkosten für das Hemd beliefen sich für mich als auf 3,50 Euro für die Knöpfe, alles andere hatte ich entweder selbst oder durch Omas "Spenden" daheim.

Genähtes Männerhemd aus robustem natürlichem Leinenstoff nach dem Schnittmuster Modell 143 aus der Burda 6/2016

Da das Hemd also, bis auf die Nähte, nur aus Naturmaterialien besteht und ein Second Hand Stoff verwendet wurde, verlinke ich den Beitrag zu einfach.besser.nachhaltig.leben, kurz EiNaB und A New Life, kurz ANL.

Mehr selbstgemachte Kleidungsstücke findet ihr wie immer im Menüpunkt Handmade Fashion oder auf meinem Pinterest Board "Meine selbstgemachte Garderobe".



Ihr wollt keinen Beitrag von Green Bird mehr verpassen? Dann folgt mir doch über Facebook, Pinterest oder Bloglovin.

Ebenfalls verlinkt zu: Create in Austria, After Work Sewing, Für Söhne & Kerle,

Das könnte dich auch interessieren

4 Kommentare

  1. Das ist ein schönes, klassisches, nettes Hemd!
    Und dann noch aus so einem tollen Leinenstoff!
    Sehr schön!

    Toll, dass du deinen Freund auch benähen darfst!
    Liebe Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria!

      Dankeschön! Für meinen Freund darf ich mittlerweile nähen und stricken. Die Projekte tüfteln wir aber immer gemeinsam aus und beratschlagen bei Problemen während der Arbeit auch immer, wie ich es lösen könnte, damit es uns beiden gefällt :-)

      LG, Daniela

      Löschen
  2. Sehr schön geworden. :-) Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen

Hey! Ich freue mich über alle Kommentare, Fragen oder Anregungen, auch wenn ich nicht immer sofort antworte. Wenn es schnell gehen soll, schreib mir doch eine Mail ;-)