Kostenlose Stock Photos als freie Bildquellen für deinen Blog

17. Februar 2017

Kostenlose Stock Photos mit Creative Commons Zero Lizenz als freie Bildquellen für deinen Blog

Oft schreibt man einen Beitrag und möchte den mit passenden Bildern untermalen, findet aber selbst nicht so wirklich das richtige Motiv, das richtige Licht oder hat schlicht und einfach keine Zeit und Lust zum Fotografieren. Dann kann es ganz praktisch sein, zu wissen, dass es auch legale Möglichkeiten gibt, fremde Fotos zu verwenden: kostenlose Stock Photos, die unter der Creative Commons Lizenzen angeboten werden.

Creative Commons ist der Name einer gemeinnützigen Organisation, die Standard-Lizenzverträge für kreative Werke zur Verfügung stellt. Dabei handelt es sich nicht um eine einzige Lizenz, sondern um ein ganzes Bündel, wie ihr weiter unten sehen werdet. Einige davon schränken die Nutzung stark ein, während andere widerrum einen Verzicht auf das Urheberrecht darstellen. Auf Wikipedia findet man eine tolle Zusammenfassung der Creative Commons Lizenzen.

Kostenlose Stock Photos mit Creative Commons Zero Lizenz als freie Bildquellen für deinen Blog
Von Creative commons (the original CC license symbols), the combined work by Shaddim and is hereby cc-by-4.0 licensed. - https://creativecommons.org/about/downloads/ https://creativecommons.org/policies/, Gemeinfrei, Link

Das Bild zeigt eine Übersicht der CC-Lizenzen nach ihrer Offenheit: von der Gemeinfreiheit (ganz oben) bis zu "Alle Rechte vorbehalten". Ganz oben steht die CC0 Lizenz.

Creative Commons Zero (CC0) - Lizenz
Alle Fotos, die der CC0 Lizenz unterliegen, sind für die private und kommerzielle Nutzung freigeben, können also kostenlos kopiert, bearbeitet und verbreitet werden, ohne weitere Zustimmung erbitten oder den Urheber nennen zu müssen. (Quelle: creativecommons.org)

Danach geht es weiter mit den Abstufungen: 
BY - (attribution - dt. Namensnennung): Der Name des Urhebers muss genannt werden
NC - (non-commercial): das Werk darf nicht für kommerzielle Zwecke benutzt werden
ND - (no derivatives): das Werk darf nicht verändert werden
SA - (share alike): das Werk muss nach Veränderung unter der gleichen Lizenz weitergegeben werden.
Auf Stock Photos Plattformen kann man dann Fotos, die einer Creative Commons Lizenz unterliegen downloaden. Und damit ihr einen Eindruck dafür bekommt, was es so alles am Stock Photos Markt gibt, hier eine Zusammenstellung meiner Favoriten.

pexels.com

Kostenlose Stock Photos mit Creative Commons Zero Lizenz als freie Bildquellen für deinen Blog - Pexels

Alle Fotos die es auf pexels.com gibt, unterliegen der Creative Commons Zero (CC0) Lizenz. Heißt im Klartext: alle Fotos können für kostenlos für jeden Zweck, privat und kommerziell genutzt werden. Es muss dabei auch keine Quelle genannt werden oder eine Verlinkung erfolgen. Einfacher geht's nicht. 

pixelio


Kostenlose Stock Photos mit Creative Commons Zero Lizenz als freie Bildquellen für deinen Blog - Bilddatenbank Pixelio

Die Nutzung der Bilddatenbank pixelio ist etwas komplizierter. Zuerst einmal muss man sich anmelden, danach ist eine kostenlose Nutzung gemäß der jeweiligen Lizenzen möglich. Für jedes Bild ist nebenstehend festgelegt, ob das Bild zur kommerziellen und/oder redaktionellen Nutzung freigegeben ist und in welchem Umfang eine Bearbeitung des Bildes erlaubt ist. Zusätzlich muss in jedem Fall eine Bildquellenangabe, also eine Namensnennung des Fotografen und pixelio.de erfolgen. Klingt kompliziert, ist es auch wie ich finde.

flickr (unter Einschränkung)


Kostenlose Stock Photos mit Creative Commons Zero Lizenz als freie Bildquellen für deinen Blog - flickr


Auch flickr kann man nur benutzen, wenn man vorher ein Nutzerkonto angelegt hat. Hat man ein Benutzerkonto angelegt, hat man die Möglichkeit die riesige Bilddatenbank zu nutzen. Allerdings muss man etwas auf die Lizenzen achten. Am einfachsten geht das aber folgendermaßen: in der Suchfunktion das Suchwort eingeben und auf Enter drücken. Nun werden voreingestellt alle Bilder mit allen Lizenzen angezeigt. Um das etwas einzuschränken auf den Pfeil neben "Beliebige Lizenz" klicken und den Filter auf "Kommerzielle Nutzung und Änderungen erlaubt" setzen.

Hat man ein Foto gefunden, einfach mal anklicken. Unter dem Foto steht man meist in der Beschreibung oder unter "Bestimmte Rechte vorbehalten" ein Link zur CC-Lizenz. Dort wird dann genauer beschrieben, was man mit dem jeweiligen Foto machen darf und unter welchen Bedingungen (z.B.: Namensnennung). Klingt auf den ersten Blick mal kompliziert, ist es aber eigentlich nicht mehr, sobald man sich mal einen groben Überblick verschafft hat. Und das geht mit den verlinkten Lizenzbedigungen ja ganz gut. 

google - unter Einschränkung


Kostenlose Stock Photos mit Creative Commons Zero Lizenz als freie Bildquellen für deinen Blog - Suchmaschine Google

Wie bei flickr findet man auch bei der wohl beliebtesten Bilder Suchmaschine Google zu jedem Suchwort unzählige Treffer. Um die Bilder aber richtig nutzen zu können, ist es wichtig, die richtigen Nutzungsrechte bei der Suche einzustellen. Dazu einfach in der Bildersuche unter "Tools" auf "Nutzungsrechte" klicken und "Zur Wiederverwendung und Veränderung gekennzeichnet" wählen. Ähnlich wie bei flickr grenzt man dadurch die Suchergebnisse erheblich und vor allem auf solche ein, mit denen man dann auch tatsächlich arbeiten kann. Wer allerdings gerne viele, auch unter eingeschränkten Bedingungen, Suchergebnisse erhält, sollte sich aber eher an flickr denn an Google halten.

pixabay

Kostenlose Stock Photos mit Creative Commons Zero Lizenz als freie Bildquellen für deinen Blog - Pixabay

Auch auf pixabay unterliegen die Bilder der CC0 Lizenz und sind damit frei von Urheberrechten. Die Suchfunktion ist dabei toll ausgebaut und bietet sehr viele Treffer an. Ganz oben werden allerdings immer kommerzielle Bilder von Shutterstock vorgeschlagen, die nicht kostenfrei sind.

StockSnap

Kostenlose Stock Photos mit Creative Commons Zero Lizenz als freie Bildquellen für deinen Blog

Auch auf StockSnap hat man die Möglichkeit Bilder mit CC0 Lizenz zu downloaden. Die Suchfunktion funktioniert ziemlich gut und man bekommt meist mehrere Treffer. Unter "Popular Searches" kann man sich die beliebsten Suchanfragen anzeigen kann und der Menüpunkt "Trending" liefert gute Eindrücke, welche Fotos momentan stark im Trend liegen.

Als kleines Feature wird zum Foto-Editor Snappa verwiesen. Ähnlich wie bei Picmonkey hat man die Möglichkeit ihn kostenlos in begrenztem oder kostenpflichtig im unbegrenzten Programmumfang zu verwenden.

Unsplash

Kostenlose Stock Photos mit Creative Commons Zero Lizenz als freie Bildquellen für deinen Blog - Unsplash


Bei Unsplash gibt es die Möglichkeit sich die Bilder, die der CC0 Lizenz unteliegen, entweder nach neuesten Fotos oder in Kollektionen/Kategorien sortiert anzuzeigen. Man hat aber auch die Möglichkeit die Suchfunktion zu nutzen.

kaboompics

Kostenlose Stock Photos mit Creative Commons Zero Lizenz als freie Bildquellen für deinen Blog - Kaboom
Auch kaboompics bietet seine zahlreichen Fotografieren unter der CC0 Lizenz zur kostenfreien Nutzung an. Da die Suchfunktion vor allem mit den Hashtags der Bildern arbeitet, lohnt es sich oft, einfach durch die Kategorien zu schmökern.

Public Domain Archive

Kostenlose Stock Photos mit Creative Commons Zero Lizenz als freie Bildquellen für deinen Blog - Public Domain Archive

Hochaufgelöste Fotos unter der CC0 Lizenz gibt es bei Public Domain Archive. Einige davon sind über 10 MB groß, was natürlich mit längerer Ladezeit einhergeht. Dafür bekommt man kostenlos tolle Fotos, die man sich auf Postergröße aufziehen kann. 

*****

Wie ihr seht, gibt es also gar nicht so wenige Möglichkeiten, legal Bilder zu nutzen.

Arbeitet ihr auch mit Stock Photos? Woher bezieht ihr Fotos, die ihr für euren Blog verwendet und die nicht eure eigenen sind?

Weiterführende Links zum Thema:
Creative Commons
Creative Commons (Wikipedia)

Ihr wollt keinen Beitrag von Green Bird mehr verpassen? Dann folgt mir doch über Facebook, Pinterest oder Bloglovin.

Kostenlose Stock Photos als legale Bildquellen für deinen Blog - Creative Commons Zero

Bildquellen: pexels (erstes Fotos) / pixabay (letztes Foto; bearbeitet) - CC0 Lizenz

Das könnte dich auch interessieren

8 Kommentare

  1. Hallo Daniela!

    Super Aufstellung, herzlichen Dank! Ich habe das gleich in meine Fundstücke aufgenommen, falls ich bei meinem bevorzugten Anbieter einmal nichts finde, habe ich hier eine Fülle an verschiedenen Möglichkeiten!

    Ich verwende üblicherweise eigene Fotos und ab und zu pixabay. Ich habe zwar ein großes Archiv an Fotos, aber manchmal stelle ich mir was anderes vor.

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria!

      Bitte gerne :-) Pixabay mag ich auch am liebsten. Ist nach meinen Recherchen wohl auch der größte Anbieter, da er die anderen meist miteinbezieht.

      Grundsätzlich verwende ich auch am liebsten eigene Fotos, aber manchmal fehlt mir einfach die Zeit und die Lust, passende Fotos für Beiträge zu schießen und da ist das dann schon eine praktische Möglichkeit.

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
  2. Wow, sehr informativ! Wenn man sich ein wenig mit den Lizenzen auseinandersetzt, kommt Licht in den Bilderdschungel :) ... Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Zuzsa,
      es ist eigentlich gar nicht sooo kompliziert. Und CC0 Lizenzen sind die, die für den Anwender am leichtesten zu handeln sind :-)

      LG, Daniela

      Löschen
  3. Liebe Daniela,
    das ist eine tolle Sammlung an verschiedenen Bildquellen und auch sehr gut aufbereitet, auf was man alles achten muss!
    Vielen Dank dafür und liebe Grüße,
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Doris,
      schön, dass dir der Beitrag gefällt :-)

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
  4. Wow.. Daniela.. was für eine Sammlung... ich verwende auch meistens eigene Bilder und selten freie Stock Fotos.. dank deiner Hilfe finde ich sie jetzt leichter.
    Danke <3 Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgit,
      bitte gerne :-)
      Eigene Bilder sind persönlicher, aber manchmal kommt einem nicht das vor die Lise, was man gerne am Bild hätte :-D

      Liebe Grüße, Daniel

      Löschen

Hey! Ich freue mich über alle Kommentare, Fragen oder Anregungen, auch wenn ich nicht immer sofort antworte. Wenn es schnell gehen soll, schreib mir doch eine Mail ;-)