Die besten Websites für kostenlose Strick- und Häkelanleitungen

18. Dezember 2016


Es gibt unzählige Handarbeitsanleitung, sowohl online als auch offline. Da meine Mutter eine gefühlte Million Strickhefte daheim hat, leiste ich mir nur ganz selten ein Handarbeitsmagazin. Im Internet gibt es auch viele gratis Anleitungen. Größtenteils bieten diese die Hersteller selbst an, mittlerweile werden aber auch verstärkt kostenlose Anleitungen von Privatpersonen erstellt und zur Verfügung gestellt.

Wer auf Sparflamme lebt, ist somit gut versorgt mit Handarbeitsanleitungen. Darum fasse ich heute für euch die besten Adressen für kostenlose Anleitungen zusammen.


DROPS  Design/ Garnstudio

Drops Design gestaltet jedes Jahr sehr, sehr viele Strick- und Häkelanleitungen. Viele davon sind solala, ein paar Schmankerl sind allerdings bei jeder Kollektion dabei. Durch die internationale Ausrichtung gibt's die Anleitungen auch in vielen verschiedenen Sprachen.

Ich arbeite fast ausschließlich mit diesen Anleitungen. Bin den speziellen Strickterminus also von DROPS gewöhnt.


ROWAN

Nach einer schnellen Registrierung stehen euch die Anleitung von ROWAN zur Verfügung. Sie veröffentlichen viele Anleitungen in Magazinen oder Büchern, die auf der Homepage kostenpflichtig heruntergeladen werden können.

Doch auch einige Gratis Anleitungen finden sich, wenn ihr im Menüpunkt "Designs & Patterns" - "Patterns" den Filter "Free Patterns" einstellt. Die Seite und die Anleitungen sind allerdings leider nur in Englisch verfügbar.


Ravelry

Einen riesigen Sammelpool aus kostenlosen und kostenpflichtigen Anleitungen stellt die Plattform Ravelry dar. Nach dem Anlegen eines Benutzerkontos habt ihr dort Zugriff auf tausende Strick- und Häkelbeispiele, könnt euch Projekte merken, eure Fortschritte dokumentieren, mit anderen interagieren oder sogar selbst Anleitungen posten oder verkaufen.

Die meisten der Anleitungen sind in English verfasst, aber es finden sich auch Links zu deutschsprachigen Anleitungen. Dazu einfach im Menü (oben) auf "Patterns" klicken. Hier auf "Pattern browser & advanced search" klicken (das ist ein unterstrichener Link, der ziemlich weit oben steht). Nun sind wir in der Anleitungsdatenbank´. Um nun nur deutsche Anleitungen anzeigen zu lassen, musst etwas runterscrollen. In der linken Naviagationsleiste findet sich der Punkt "Language" und daneben ein Aufklappsymbol. Draufklicken, als Sprache "German" aus´wählen, fertig!


Pierrot Yarn Patterns Club

Auch mit dem Patterns Club von Pierrot Yarn habe ich bislang gute Erfahrungen gemacht. Anders als bei DROPS gibt es die Anleitungen zwar immer nur für eine Größe, doch die Modelle sind meist so simpel gehalten, dass man nach einer Maschenprobe und Nachmessen bald den für sich richtigen Maschenanschlag ermittelt hat. Zwar sind die Anleitungen wieder nur auf Englisch, doch sie sind gleichzeitig so toll mit Schemazeichnungn und Häkelschriften illustriert, dass man nur Grundkenntnisse für englische Häkel- und Strickabkürzungen benötigt. 


Red Heart

Früher nur in Englisch, nun auch in Deutsch verfügbar sind die Anleitungen von Red Heart. Wer keine Häkelschrift lesen kann, ist mit den ausführlich beschriebenen Arbeitsschritten sicherlich bestens bedient.


Love Knitting

Sowohl die Anleitungen von Rowan als auch viele, viele andere kostenlose Strick- und Häkelanleitungen findet ihr auf Love Knitting. Nach einer Registrierung habt ihr Zugang zu einer riesigen Bibliothek an Anleitungen. Alleine die kostenlosen Strickanleitungen umfassen mehr als 420 Seiten. Da durchzublättern dauert also eine Weile...


Für Sie

Auch das Magazin Für Sie bietet online einen Teil seiner Anleitungen kostenfrei an. Allerdings darf man nicht wohl noch länger auf eine übersichtliche Musterdatenbank hoffen. Nach wie vor geht alles eher chaotisch auf der Seite zu. Anstatt Datenbanken zu durchkämmen, ist eher das Hüpfen von Link zu Link angesagt. Dafür findet man auch immer wieder was Neues und es bleibt immer spannend...


Jungshans Wolle

Bei Junghans Wolle finden sich im Menüpunkt Stricken & Häkeln jede Menge Anleitungen. Allerdings sind zwar alle problemlos zu betrachten, manche sind aber nur in gedruckter Form in Magazinen verfügbar, die mitbestellt werden können.

Strickanleitungen gibt es ziemlich viele, kostenlose Häkelanleitungen werden aber nur sparsam online gestellt. Jedem, der die Anleitungen nutzt, sei auf jeden Fall ans Herz gelegt, sie auch im pdf-Format abzuspeichern, um keinen unguten Überraschungen zu erleben. Es kann nämlich passieren, dass von Zeit zu Zeit Anleitungen gelöscht werden.



Handmade Kultur

Nicht nur Strick- und Häkelanleitungen, sondern Anleitungen für alle Formen der kreativen Gestaltung finden sich auf der Homepage von Handmade Kultur. Genau wie bei Ravelry besteht auch hier die Möglichkeit nach einer Registrierung eigene Anleitung hochzuladen.


Hand im Glück

Ähnlich wie Handmade Kultur funktioniert die neue Plattform Hand im Glück. Da sie sich noch im Aufbau befindet, ist die Datenbank natürlich noch nicht so groß, aber ein Blick lohnt sich auf jeden Fall. Interessanter sind aber wahrscheinlich die zahlreichen anderen Projektkategorien.


Kostenlose Strickmuster

Der Name ist Programm: hier finden sich auch etliche Kostenlose Strickmuster zur Ansicht oder zum Download. Zwar wieder meist nur in einer Größe verfügbar, aber zumindest in deutscher Sprache und teilweise mit recht ausführlichen Strickmuster Tabellen.


Brigitte.de

Nach einem diesbezüglichen Hinweis habe ich mich auch mal durch die Selbermacher-Rubrik auf brigitte.de geklickt. Die Navigation ist dort zwar etwas verwirrend, aber mit ein bisschen Geduld finden sich dort ein paar Strick- und Häkelanleitungen wie für Strickjacken.


Berroco

Noch ein kleines Update für alle, die auch mit englischen Schnittmustern was anfangen können: Berroco. Auf ihrer Homepage findet man über 2.000 Anleitungen, über 600 davon sind sogar kostenlos als pdf-Download verfügbar. Einfach im Menü auf Patterns klicken und links in der Sidebar den Filter "free" auswählen. Schon kann man sich durch sämtliche Anleitungen aus den Bereichen Kleidung und Accessoires blättern. 


Crazy Patterns

Bislang nicht auf meinem Radar war Crazy Patterns. Auch dort gibt es eine eigene Kategorie mit kostenlosen Anleitungen (oben links im Menü). Die Schwerpunkte liegen hier eindeutig bei "Krimskram" wie gehäkelten Tierchen, Täschchen, Accessoires und Tüchern. Aber es ist auch die eine oder andere Anleitung für einen Pullover dabei.


Initiative Handarbeit

Für ich lange Zeit in Vergessenheit geraten ist die Seite Initiative Handarbeit. Mittlerweile bieten sie nicht nur Strick- und Häkelanleitungen sondern auch viele Vorlagen für's Nähen, Patchworken und Sticken an. Somit sehr umfangreich und definitiv einen Besuch wert. 


myboshi

Auch der Garn Hersteller myboshi bietet auf seiner Seite die Möglichkeit, Anleitungen mit myboshi Garn hochzuladen und zu verkaufen. Es gibt aber auch eine sehr große Rubrik mit gratis Anleitungen. Dazu einfach im Hauptmenü auf "Anleitungen" und im Sidebar Menü "Gratis Anleitungen" auswählen. Schon hat man Zugang zu sämtlichen kostenlosen Häkel- und Strickanleitungen für Dreieckstücher, Kissenbezüge, Deko, Topflappen, Mützen, Schals u.a.

*****

Wenn jemand von euch noch tolle Seiten, mit gratis Anleitungen für's Stricken oder Häkeln kennt, könnt ihr mir gerne einen Kommentar hinterlassen.

Welche Form von Anleitungen nutzt ihr am häufigsten? Bücher, Magazine oder Anleitungen, die online zu finden sind? Was waren eure bisherigen Erfahrungen mit kostenfreien Mustern?

(Alle Bilder von pexels.com)


Ihr wollt keinen Beitrag von Green Bird mehr verpassen? Dann folgt mir doch über Facebook, Pinterest oder Bloglovin.

Das könnte dich auch interessieren

21 Kommentare

  1. Eine super Liste! Ich hab vor gut 5 Jahren mit genau solchen gratis Anleitungen häkeln gelernt. Auf meinem Blog gibt es auch ein paar anleitungen, die ich erstellt habe. Alles liebe! Nina
    Www.nurnichtdenfadenverlieren.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina!
      Ich hab damals auch genau so Häkeln gelernt ;-)
      Danke für den Link, muss ich mal bei dir vorbeischauen.

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
  2. Wow, eine feine Zusammenstellung. Wobei ich selten gezielt nach Anleitungen suche, sondern beim Surfen vor allem auf Pinterest immer ganz tolle Anregungen finde. Genug, um mich die nächsten 50 Jahre beschäftigt zu halten. Und wenn ich dann etwas sehe, das mir gefällt, gebe ich gerne auch die paar Euro für eine gut gemachte Anleitung aus. Meist ist der Preis der Anleitung im Vergleich zum Preis der Wolle (weil ich auf hochwertige Wollqualität achte, und die kostet einfach) dann verschwindend... lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Gabi!
      Meistens suche ich auch nicht gezielt nach Anleitungen (und wenn funktioniert meistens irgendwas dran nicht...). Über Pinterest findet man sehr viel, da wäre auch ich sicher noch sehr, sehr lange beschäftigt, würde ich das alles abarbeiten wollen :-D
      Ich hab auch kein Problem damit, ein paar Euro für eine Anleitung auszugeben. Bin da aber etwas zögerlich, das gebe ich zu. Auch bei Schnittmustern möchte ich vorab gerne wissen, ob es taugt und verlasse mich da oftmals ganz stark auf die Einschätzung anderer (Bloggerinnen).
      Wo beziehst du eigentlich deine Wolle?

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
    2. Ich kaufe die Wolle beim kleinen Rebus, beim Hirt, bei Glücksfaden oder in der Maschenwerkstatt hier in Graz. Mir ist es wichtig, die Wolle vor dem Kauf zu spüren und mir ist es wichtig, diese kleinen Handarbeitsgeschäfte zu unterstützen und zu erhalten. Aber es stört mich, dass ich bei den großen Wollmarken nicht weiß, woher die Wolle stammt und wie sie produziert wurde. Ich bin daher am Recherchieren und werde nach und nach umstellen auf regional produzierte Wollen mit sehr kleinem Fußabdruck. lg, Gabi

      Löschen
    3. Vom Rebus hab ich noch nie was gehört. Hirt ist immer meine erste Anlaufstelle für Kurzwaren, aber wolle habe ich da für mich selbst noch nie gekauft.
      Dass es so wenig Transparenz gibt stört mich auch. Vor allem, weil ich beim Thema Wolle bis vor kurzem noch ziemlich blauäugig war.
      Vielleicht hast du ja mal Lust deine gesammelten Informationen in einen Artikel zu packen? Würd mich auf jeden Fall freuen, da mehr zu erfahren.

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
    4. Der "Kleine Rebus" ist in der Radetzkystraße 7, Nähe Jakominiplatz, schräg gegenüber vom EAT. Viel Wolle und Stickgarne, eher wenig Kurzwaren. Ja, zum Thema nachhaltige Wolle werde ich im kommenden Jahr sicher einiges schreiben, auf temysto.com. (Wenn ich es endlich mal schaffe, die Seiten so weit zu füllen, dass ich die Homepage guten Gewissens freischalten kann...) Wünsch Dir ein schönes Weihnachtsfest und freu mich, dass Du wieder dabei bist, beim Herzkissen-Nähen im Jänner! Bis dahin alles Liebe, Gabi

      Löschen
  3. Cool, Danke! da sind sogar einige Seiten dabei, die ich noch nicht kannte. LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Zuzsa!
      Schön, dass dir die Zusammenstellung gefällt. Ich kannte ein paar davon auch noch nicht, wollte sie nach der Recherche aber unbedingt in die Liste aufnehmen :-)

      LG, Daniela

      Löschen
  4. Ein toller Beitrag - wenn ich jetzt noch Häckeln könnte, aber wenn man so die tollen Ergebnis auf den Blogs und auf Pinterest sieht, bekommt man gleich Lust darauf. Wer weiß, vl kauf ich mir echt noch eine Häckelnadel und beginne damit - wäre auf alle Fälle ein schöner Vorsatz für 2017.

    Alles Liebe
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa!
      Im Internet und vor allem auf Youtube findest du so viele tolle Anleitungevideos. In den meisten Büchern, die Häkeln zum Thema haben, sind die Basics auch immer ziemlich gut erklärt. Ich hab mir Häkeln eigentlich auch autodidaktisch beigebracht (wenn man den Topflappen zu Schulzeiten nicht mitrechnet). Einfach mal mit ganz einfachen und kleinen Projekten anfangen. Das macht Lust auf mehr ;-)

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
  5. Hallo Daniela!

    Ich bewege mich bevorzugt auf Ravelry, die Suchmaschine hat mich überzeugt.

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria!

      Ravelry gehört auch zu meiner bevorzugten Suchmaschine. Vor allem, weil sich dort auch die meisten Anleitungen der anderen oben genannten Anbieter finden ;-)

      LG, Daniela

      Löschen
  6. Hallo Daniela,
    erstmal ein gesundes neues Jahr. Schöne Zusammenstellung.Die eine oder andere Seite werde ich mir garantiert mal anschauen. Bei Ravelry bin ich noch nicht lange angemeldet und tue mich mit der Suche auch recht schwer. Habe letztens ein ganz tolle Socken (stricken) gesehen. Die Anleitung war auch kostenlos; dafür in englisch. Ich habe echt einen abgebrochen, die soweit und sinngemäß zu übersetzen, dass ich mit der Anleitung etwas anfangen konnte. Wie machst du das? Gibt es evtl. einen Filter bei Ravelry, der einem erstmal nur die deutschen Beiträge anzeigt? Ich beziehe meine Wolle auch am liebsten aus kleinen Läden vor Ort (z. B. Wollwind Berlin-Tegel). Da gibt es dann noch eine Gratisberatung. Habe aber jetzt Wolle bei Schaf und Schäfer (Wolle von deutschen Schafen, in Deutschland auch verarbeitet) vorbestellt. Kommt im Februar. Bin gespannt.
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silvia!

      Dankeschön. Dir wünsche ich auch ein schönes neues Jahr!

      Ravelry erfordert leider Englischkenntnisse für die Navigation. Da hast du recht, das kann etwas störend sein. Ich hab jetzt mal reingeschaut und ja, es gibt eine Möglichkeit nur Anleitungen in Deutsch anzeigen zu lassen.

      Du meldest dich an, gehst im Menü (oben) auf "Patterns". Hier klickst du auf "Pattern browser & advanced search" (das ist ein unterstrichener Link, der ziemlich weit oben steht). Nun bist du in der Anleitungsdatenbank drin. Um dir nun nur deutsche Anleitungen anzeigen zu lassen, musst du etwas runterscrollen. In der linken Naviagationsleiste findest du dann den Punkt "Language" und daneben ein Aufklappsymbol. Auf das klickst du draf, wählst jetzt noch "German" aus und dann werden dir nur noch deutsche Anleitungen angezeigt :-)

      LG, Daniela

      Löschen
    2. Vielen Dank für deine prompte Antwort.

      Löschen
  7. Einige der Seiten kannte ich bereits (Ravelry, Red Heart, Drops...), einige sind aber auch für mich neu. Da werde ich mich gleich mal durchklicken :-)

    Bei Brigitte.de kann man übrigens auch tolle kostenlose Anleitungen finden.

    Ansonsten nutze ich auch viel Pinterest, um mir Anregungen zu suchen und teilweise auch um Anleitungen zu finden.

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michaela!

      Danke für den Hinweis zur Brigitte. Ich werd da gleich mal reingucken und den Link in die Liste aufnehmen :-)

      LG, Daniela

      Löschen
  8. Hallo, das ist eine sehr schöne Liste, allerdings , ganz wichtig, fehlt darauf noch crazypattern, jede Menge kostenlose Anleitungen zum häkeln, stricken und basteln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis. Hab's hinzugefügt.
      LG

      Löschen

Hey! Ich freue mich über alle Kommentare, Anregungen und Fragen. Du kannst mir natürlich auch gerne eine Mail schreiben.