DIY Häkeldecke mit Wellenmuster

11. Oktober 2016

Häkeldecke mit Wellenmuster | Ripple Blanket von moggigalena | bunte Decke häkeln | selber machen | Interior, Textilien, Home, DIY

Hin und wieder geraten meine Projekte tatsächlich etwas in Vergessenheit, zumindest was das Veröffentlichen hier am Blog angeht. Diese Decke ist mittlerweile schon einige Jahre alt, an kalten Winterabenden fast im Dauereinsatz und wird auch heiß und innig geliebt.

Begonnen habe ich dieses Projekt vor Jahren als ich noch nicht so gut häkeln konnte und eher Projekte nachgemacht als selbst ausgecheckt habe. Die Idee und das Farbkonzept stammen also nicht von mir, sondern sind vom Blog Ein Schweizer Garten übernommen. Carmens Decke hatte es mir damals wirklich angetan. Netterweise hat sie auch dazu geschrieben, wo sie Wolle und Anleitung entdeckt hatte. 
Häkeldecke mit Wellenmuster | Ripple Blanket von moggigalena | bunte Decke häkeln | selber machen | Interior, Textilien, Home, DIY

Die Anleitung für eine Ripple Decke gibt's auf Moggigalena zu finden. Die Wolle stammt von buttinette, nennt sich "Versailes supersoft" und ist zu 100 % aus .... Polyacryl. Damals erschien mir das als ganz tolle und vor allem kostengünstige Lösung. Waschen stellt für die Decke, zumindest was den praktischen Aspekt anbelangt, keine Probleme dar und sie ist auch ganz schnell wieder trocken. Nur will ich gar nicht wissen, wie viele Kunstfaserpartikel sich dabei lösen und nicht mehr aus dem Abwasser gefiltert werden können - Stichwort Mikro-Plastik.

Auch von der Haptik werde ich kein Fan mehr von Acrylwolle werden. Zwar habe ich, ebenfalls aus Kostengründen, meine gehäkelte Patchwork Decke ebenfalls aus Acrylwolle gefertigt, doch sie fühlen sie eben ganz anders an als Schurwoll-Decken und haben auch immer einen leichten Glanz.

Häkeldecke mit Wellenmuster | Ripple Blanket von moggigalena | bunte Decke häkeln | selber machen | Interior, Textilien, Home, DIY

Der Zeitaufwand der in dieser Decke steckt ist ebenfalls gigantisch. Für eine 140 x 200 cm Decke braucht man halt ein paar Streifen. Für jeden Farbstreifen (= 2 Stäbchen Reihen) hab ich eine Dreiviertelstunde gebraucht. Doku-Länge sozusagen und somit ein perfektes Projekt für lange Fernsehabende. Für sehr ungeduldige Menschen allerdings nicht zu empfehlen. Denn wer schnelle Ergebnisse sehen möchte, wird hier enttäuscht werden. Ein kompletter Winter sollte schon für die Fertigstellung eingeplant werden.

Und weil Decken zu häkeln nach der ersten Euphorie auch etwas monoton wird, bleibt so ein Mega-Projekt dann meist auch eine Zeit lang liegen. Bestimmt geht es da nicht nur mir so. Meine Häkel-Patchworkdecke brauchte sogar zwei Winter um fertig zu werden.

Verlinkt zu: Creadienstag, Handmade on Tuesday, Häkelliebe, DienstagsDinge, Create in Austria, Gehäkeltes und Gestricktes by HäkelLine

Das könnte dich auch interessieren

17 Kommentare

  1. Liebe Daniela,
    die Decke sieht wunderschön aus und Respekt, dass du solange daran gearbeitet hast! Man sieht, dass sehr viel Arbeit darin steckt!
    Alles Liebe,
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Daniela!
    Ich lese schon eine Weile "still" hier mit, aber jetzt muss ich dich mal kommentieren.
    Die Decke fand ich nämlich bei Carmen schon so schön, sie steht auf meiner ellenlangen To-Do-Liste.
    Sehr sehr hübsch!
    Liebe Grüße
    Bianka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianka!
      Schön von dir zu hören :-) Meine To-Do Liste nimmt gefühlt auch kein Ende ;-)

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
  3. Oh, die decke ist wunderschön.(und erinnert mich daran, dass ich endlich mal an meiner strickdecke weiter machen müsste)
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria!
      Hach, ja manche Beiträge sind wirklich eine super Erinnerung daran, dass man so ein Projekt ja auch noch wo liegen hätte. Mir geht's da ganz genauso. Vor allem wenn ich lange Strickwesten oder Norwegerpullis sehe :-D

      LG, Daniela

      Löschen
  4. Der Regenbogenverlauf gefällt mir total gut, was für ein Aufwand! Und wie schade, dass Du sie jetzt nicht ganz uneingeschränkt lieben kannst, weil Du damals am Material gespart hast. Ein bisschen Wehmut schwingt da mit, oder? lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,
      ja, da hast du Recht. Ein kleines bisschen Wehmut schwingt da mit. Andererseits ist die Decke sehr pflegeleicht. Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob meine Waschmaschine mit ihrer nervigen Umwuchtkontrolle mit so einer riesigen Decke aus echter Wolle klar kommen würde...
      Aber falls ich in meinem Leben nochmals eine Decke häkeln oder stricken möchte, werde ich auf jeden Fall ein Angebot abwarten ;-)

      LG, Daniela

      Löschen
  5. Hallo liebe Daniela,
    echt der Knaller, Deine Decke! Gefällt mir richtig gut.
    Und ich muss Deine Meinung, mit dem Material teilen.
    Leider habe ich noch so viel Polyacryl in meinem Woll-
    Lager, das ich noch verbrauchen muss.
    Deine Patchwork-Decke ist auch total schön geworden.

    Herzliche Grüße TINA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina!
      Dank dir ;-)
      Ich habe Gott sei Dank nicht mehr besonders viel Polyacryl in meinem Wollvorrat, da ich schon vor längerer Zeit angefangen habe diese auzusortieren.
      Die Hoffnung stirbt zuletzt, dass die Hersteller in Zukunft wieder verstärkt auf echte Wolle setzen und nicht überall Polyacryl beimischen.

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
  6. Die Decke sieht so schön aus dass ich sofort häkeln anfangen möchte, um auch so eine schöne Decke meiner Mama zum Geburtstag zu schenken :-D Danke für die tolle Inspiration!

    Liebe Grüße, Eva
    http://www.thesophisticatedsisters.com/

    AntwortenLöschen
  7. Ich seh so wenig fern, dass ich vermutlich bis ins hohe Alter brauchen würde.. und dabei ist die Decke soooo wunderschön.

    GLG Birgit

    AntwortenLöschen
  8. eine wunderschöne decke und ja, ich weiß, wie lange man für sowas brauchen kann *augenroll* ;-) dafür hat man dann aber auch ein absolutes unikat!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Daniela!

    Wahnsinn wie viel Arbeit Du da rein gesteckt hast! Ich habe vor vielen Jahren eine Babydecke aus Wollresten gestrickt, das hat schon lange gedauert, ist aber nur ein Bruchteil dessen.

    Respekt, dass Du dran geblieben bist!!!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Daniela,
    deine Decke ist super schön. Ich werde sie in kleiner für mein Baby häkeln. Danke für die Inspiration.

    LG anja

    AntwortenLöschen

Hey! Ich freue mich über alle Kommentare, Anregungen und Fragen. Du kannst mir natürlich auch gerne eine Mail schreiben.