Wickelkleid - Wrap Dress from Sewing School

3. August 2016

DIY | Wickelkleid | gratis Schnittmuster und Anleitung | Sommerkleid | Wendekleid | selber nähen | Wrap and Roll Wrap Dress from Sewing School

Sommerzeit Kleiderzeit. So oder so ähnlich dachte ich, als ich den wunderschönen Schnitt für das Wrap Dress aus Issue 20 auf der Seite Peppermint Magazine entdeckte. Dort gibt es das Schnittmuster sowie eine englische Anleitung gratis zum Downloaden. Da ich persönlich lieber mit Baumwolle als mit Jerseystoffen arbeite kam mir dieses Kleid gerade recht.

Eigentlich ist dieses Wickelkleid gleichzeitig auch ein Wendekleid. Die Idee gefiel mir zwar grundsätzlich, aber meine Erfahrungen mit sämtlichen Kleiderschnitten außer denen vom Milchmonster haben mich eines gelehrt: die Dinger passen nie!

DIY | Wickelkleid | gratis Schnittmuster und Anleitung | Sommerkleid | Wendekleid | selber nähen | Wrap and Roll Wrap Dress from Sewing School

Ich ging das Riskio zwei gleiche Teile eines Kleides an meine Maße anzupassen also nicht ein. Dementsprechend ist es bei mir nur ein einfaches Wickelkleid für den Sommer und kein Wendekleid geworden. Einfach trifft es aber nicht mal im Entferntesten, aber dazu später mehr.

Der von mir verwendete Stoff ist ein dünner Baumwollstoff, der gerade so ohne Futterstoff auskommt und stammt vom Stoffland in Graz. Mein erster Besuch in einem richtig großen Stoffgeschäft, mir fielen fast die Augen aus dem Kopf und ich bin durch sämtliche Gänge mehrmals gelaufen, um ja nichts zu übersehen.

DIY | Wickelkleid | gratis Schnittmuster und Anleitung | Sommerkleid | Wendekleid | selber nähen | Wrap and Roll Wrap Dress from Sewing School

Ich begann also damit die Schnittteile auf den Stoff zu legen und den Stoff zuzuschneiden. Bis zur ersten Anprobe verlief mal alles problemlos, aber dann mal wieder die große Überraschung: das Oberteil passt nicht. Also Schultern mal um gute 4 cm gehoben und das Ganze sah schon etwas besser aus. Allerdings klaffte der Ausschnitt immer noch mächtig auf. Schultern also noch mal gehoben, dann ging es so weit und ich nähte die Knopflöcher, da das Kleid ja mit insgesamt 14 Knöpfen geschlossen werden sollte.

Die Knopflöcher waren bei dem dünnen Stoff, den ich natürlich nicht für die Knopflöcher verstärkt habe eine ganz, ganz schlechte Idee. Der Stoff wellte sich mächtig an der Ausschnittkante, so konnte man das nicht lassen.

DIY | Wickelkleid | gratis Schnittmuster und Anleitung | Sommerkleid | Wendekleid | selber nähen | Wrap and Roll Wrap Dress from Sewing School

Also habe ich kurzerhand die Ausschnittkante umgebogen und abgesteppt. Die Armausschnitte mussten nun natürlich vergrößert werden, da ich die Schultern so oft gehoben hatte. Und da der Ausschnitt leider immer noch ziemlich aufklaffte habe ich noch zusätlich die Taillennaht an den Seiten nach oben gehoben. Eine gelernte Schneiderin würden angesichts sämtlicher Improvisationen an diesem Kleid wohl die Haare zu Berge stehen.

DIY | Wickelkleid | gratis Schnittmuster und Anleitung | Sommerkleid | Wendekleid | selber nähen | Wrap and Roll Wrap Dress from Sewing School

Weil ich mir die Arbeit mit den verhunzten Knopflöchern nicht noch einmal antun wollte, habe ich nochmal improvisiert und Bindebänder genäht. Damit kann ich das Kleid richtig stramm um mich herumwickeln und alles bleibt halbwegs dort, wo es hingehört.

Mit selbst genähter Wickelkleidung hatte ich bislang noch nicht besonders viel Glück. Ein kostenloses Schnittmuster für ein Wickeloberteil passte absolut gar nicht und trotz ewigem Rumpfuschen am Schnitt war das Ding am Ende für die Tonne. Leider, der Stoff wäre nämlich wirklich schön gewesen.

DIY | Wickelkleid | gratis Schnittmuster und Anleitung | Sommerkleid | Wendekleid | selber nähen | Wrap and Roll Wrap Dress from Sewing School

Obwohl der Stoff so dünn ist, sieht man (fast) nichts durch, was das Kleid zu einem idealen Begleiter durch den Sommer macht.

Bei Betrachten der Fotos fällt mir jetzt erst auf, dass die Seitennaht auch noch gebügelt werden muss, da sie sich etwas verzieht.

Ansonsten bin ich ziemlich zufrieden mit dem Endergebnis. Das Kleid hat mich wirklich Nerven gekostet. Insgesamt drei Anläufe mit Monaten Pause dazwischen hat es gebraucht, bis es endlich fertig war. Den Schnitt kann ich also nur eingeschränkt empfehlen. Aber vielleicht hat ja jemand von euch bessere Erfahrungen mit diesem Schnittmuster gemacht?

DIY | Wickelkleid | gratis Schnittmuster und Anleitung | Sommerkleid | Wendekleid | selber nähen | Wrap and Roll Wrap Dress from Sewing School

Verlinkt zu: After Work Sewing, Seasonal Sewing Sunday, DIY your Closet

Das könnte dich auch interessieren

7 Kommentare

  1. Toll geworden und so ein schöner Stoff! Steht dir! Und im Vergleich zum Original würde ich fast sagen, die bessere Variante, schön sommerlich und offen!
    Liebe grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stephie,
      dank dir!

      Ich mag das Ergebnis auch lieber als das Original.

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
  2. Liebe Daniela,
    das Kleid ist super schön geworden - es schreit förmlich nach schönen Sommertagen und sieht so schön luftig aus! Ganz viel Spaß damit :-)
    Alles Liebe zu Dir,
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Doris,

      nachdem du dich ja schon an Dirndljacken gewagt hast, dürfte ein Sommerkleid ja auch kein Problem mehr für dich sein ;-)

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
  3. Liebe Daniela,
    das Kleid ist echt wunderschön geworden! Mag ja sein, dass einer gelernten Schneiderin beim Betrachten des Nähprozesses die Haare zu Berge stehen würden, aber das Gesamtergebnis ist so bezaubernd geworden, das entschädigt doch bestimmt für die vielen Stunden, die du daran gesessen hast :)
    Viele Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dani,

      dankeschön :-)
      Ja, es hat wirklich sehr lange gedauert, aber das Ergebnis entschädigt auf alle Fälle. Da hast du recht.

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
  4. Hallo Stephie,
    nach all der Umbauarbeit am Schnitt ist das Kleid ja wirklich super schön geworden. Die Drapierungen sitzen genau richtig und das ist wirklich nicht leicht. Ich habe da auch schon viel Zeit verbracht mit Abänderungen. Ganz großes Kompliment

    AntwortenLöschen

Hey! Ich freue mich über regen Austausch. Deine Anregungen und Fragen sind ausdrücklich erwünscht.Lass mir gerne einen Kommentar da.