DIY - Hakenleiste für Garderobe bauen

17. Mai 2016


Bei der letzten Umgestaltung im Vorzimmer kam eine rot lackierte Scherengarderobe zum Zug. Ihr wisst schon, diese Holzgarderoben, die man auseinanderziehen kann wie eine Ziehharmonika. Günstig sollte es damals sein, weil durch die beiden Schuhschränke das Budget bereits ausgeschöpft war.

Nach drei Jahren in Benutzung kann ich allerdings sagen, wie unpraktisch das Ding in Wirklichkeit war. Sicher, als einziger Farbtupfer machte sie sogar etwas her. Doch schwere Jacken rutschten gerne von den dicken Haken und mehrere Jacken übereinander auf einen Haken zu hängen war sowieso unmöglich.


Wir überlegten also, was die neue Hakenleiste "können" sollte: mehr Jacken tragen. Dabei (fast) nichts kosten und optisch das Vorzimmer aufwerten. Auf Pinterest hab ich vor ewigen Zeiten mal eine ganz einfache selbst gebaute Hakenleisten gefunden, die in etwa so aussah.

Von der Renovierung der Abstellkammer fristete noch ein ungenutztes Brett sein Dasein im Keller und von den selbstgebastelten Fotohintergründen war auch noch genügend Beize übrig. Einzig die Haken fehlten noch.



Für den Bau dieser ultraschicken und megaeinfachen Hakenleiste brauchst du übrigens folgendes:
  • LEKSVIK Hakenleiste
  • Leimholz Fichte 80 x 20 x 1,8 cm
  • spirituslösliche Beize (eiche mittel)
  • Pinsel
  • Schraubenzieher
  • Aufhängung

 Und so einfach und schnell ist die Hakenleiste fertig:
  1. Das Holzbrett wenn nötig auf die richtige Länge bringen. Meines passte genau. Danach die Beize mittels Pinsel auf das Brett auftragen und gleichmäßig verteilen. Überschuss gleich mit einem alten Lappen wegwischen. Das Brett trocknen lassen, dauert ungefähr 2 bis 3 Stunden.
  2. Wenn die Beize in das Holz eingezogen ist, die Position für die Aufhängung an der Hinterseite markieren.
  3. Auf der Vorderseite die Haken in gleichmäßigen Abständen anschrauben. Geht ganz leicht, da Fichte ein sehr weiches Holz ist. 
  4. Zuletzt noch die Aufhängung an der Hinterseite anschrauben und die Garderobe an der Wand befestigen. 
Planungstechnisch traue ich mir seit der etwas misslungegenen Abstellkammer beim Möbelbau ja nicht mehr so viel zu. Aber mein Freund war ganz begeistert, wie gut die Hakenleiste aussieht. Diesmal hat es anscheinend ohne grobe Logikfehler geklappt. 


Ich liebe den Effekt von Holzbeize einfach. Das Holz sieht dadurch alt und etwas abgewittert aus und die Maserungen kommen wunderbar zur Geltung. Für mich als bekennenden Massivholz-Fan sind einfache Fichtenleimholzbretter ein ideales Ausgangsmaterial.

Was haltet ihr so von Möbeln Marke Eigenbau? Schon große Erfolge dabei gefeiert?

Das könnte dich auch interessieren

15 Kommentare

  1. Sieht super aus! Ich liebe ebenfalls Massivholz in meiner Wohnung. Allerdings lasse ich bauen ... mein Liebster ist da zum Glück sehr begabt. (Meine Begabung liegt dann doch eher bei Stoffen & Wolle als bei Holz ;))Große Teile unserer Küchenregale und Ablagen hat er aus einem aussortierten Holzbett gezaubert. In meinen Augen ist das viel schöner als jede Einbauküche. LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würd ich nicht selbst hin und wieder Säge und Schraubenzieher in die Hand nehmen, würd sich möbeltechnisch bei uns nicht viel tun ;-) Mein Liebster hat gerne lange die gleichen Dinge, ich gestalte gerne um :-D

      Hach, das klingt ja interessant! Wir werden unsere Küche auch in Kürze überarbeiten. Ebenfalls mit offenen Brettern.

      LG, Daniela

      Löschen
  2. Liebe Daniela,
    eine ganz wunderschöne Idee! Den Effekt von Holzbeize mag ich auch total gerne und den etwas älteren Look der dadurch entsteht finde ich immer wieder spannend!
    Alles Liebe zu Dir,
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Doris!

      Schön, dass sie dir gefällt. Holzbeize ist super und das Ergebnis immer eine Überraschung.

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
  3. Hallo Daniela!

    Der Beizeffekt sieht echt wunderbar aus, vor allem im Kontrast zu weißen Wand.
    Tolles Projekt!

    Liebe Grüße
    Dominik

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dominik!

      Schön, hier von dir zu hören. Ich mag den Effekt auch sehr gerne. Bei uns sind deshalb auch alle Wände weiß.

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
  4. Hallo Daniela!

    Wow - die DIY Garderobe sieht super aus! Das mit dem Beizen macht echt was her!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria!

      Danke. Du kennst ja sicher die eher gelbstichigen Fichtenbretter? So sah das nämlich vorher aus. Da macht das Abdunkeln durch die Beize schon einen Unterschied.

      Angeblich funktioniert Beizen auch mit Essig ;-)

      LG, Daniela

      Löschen
  5. Liebe Daniela,

    diese Idee und Umsetzung gefällt mir richtig gut! Wir ziehen bald um... Das muss ich mir unbedingt merken! ;)

    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Judith!

      Dankeschön. Uns gefällt sie auch super gut.

      LG

      Löschen
  6. Liebe Daniela,
    eine richtig gute Idee, seine eigene Garderobe zu bauen. Ich habe bei uns auch gerade den Flur aufgehübscht. Allerdings ist es eine Fertiglösung geworden. Naja, vielleicht in eine paar Jahren oder beim nächsten Umzug könnte ich mal versuchen selbst etwas zu werkeln.
    LG Yvonne :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvonne,

      das ist wirklich ein ganz einfaches Projekt.

      Fertiglösungen mag ich wegen ihrer Kosten-Optik-Relation nicht so gerne. Für Lösungen die mir gefallen, müsste ich immer viel Geld hinlegen. Da ist selber bauen immer viel, viel günstiger.

      LG

      Löschen
  7. Liebe Daniela, so eine wunderschöne Garderobe.
    Ich mag das ja auch total gerne.
    Wir überlegen gerade noch an einer Lösung im Flur wo auch unsere Gäste ihre Jacken unterbringen können. Unsere verstauen wir ja mittlerweile in einem Spiegelschrank den ich absolut nicht mehr missen möchte.
    Ich wünsch dir was
    Liebste Grüße Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,

      dankeschön! Ja so einen Spiegelschrank hätte ich auch gerne. Hat bei uns nur leider keinen Platz. Darum auch die Hakenleiste ;-)

      LG

      Löschen
  8. Its stylish garderobe bauen and looking wonderful. Its also enhance the beauty of Walls in living rooms.

    AntwortenLöschen

Hey! Ich freue mich über regen Austausch. Deine Anregungen und Fragen sind ausdrücklich erwünscht.Lass mir gerne einen Kommentar da.