DIY Webteppich und selbstgebauter Webrahmen

26. April 2016

DIY | Upcycling | Wandteppich | Wandschmuck | Webteppich | Selber machen | Weben

Schon länger geistert die Idee von einem gewebten Wandbehang durch meinen Kopf. Klein soll er sein, nichts kosten, natürliche Farben und Materialien aufweisen und in das neue Dekokonzept der Wohnung passen. Fleißig habe ich deshalb auf Pinterest nach Anregungen und Anleitungen gesucht und gleich mal eine eigene Pinwand dafür erstellt. 

Das letzte Mal hatte ich einen Webrahmen in der Volksschule in der Hand. Damals sind ganz viele selbstgemachte, windschiefe Untersetzer entstanden, die meine Mama nach einiger Zeit nach und nach verschwinden ließ. Warum wohl....
Da ich nicht viel Geld für einen Webrahmen ausgeben wollte, baute ich mir selber einen. Den Rahmen dafür hab ich bei der Caritas um zwei Euro ergattert (übrigens die gesamten Materialkosten für dieses Projekt).

Im Abstand von einem halben Inch habe ich eine Markierung angebracht und einen Nagel eingeschlagen. Ein Zentimeter war für meinen Geschmack grad zu wenig, anderthalb grad zu viel. Darum das etwas gewöhnungsbedürftige Maß. Insgesamt habe ich ca. 60 Nägel gebraucht, alles Restbestände aus Fadenspielen oder von den Nagelpackungen, die man bei Möbeln mit Rückwand zum Zusammenbauen dazu bekommt. 

DIY | Upcycling | Wandteppich | Wandschmuck | Webteppich | Selber machen | Weben

Im Anschluss werden die Kettfäden auf den Rahmen aufgezogen. Als Kettfaden kann man entweder Kettgarn oder dünnes Baumwoll-Häkelgarn benutzen. Den Faden an den linken unteren Nagel knoten und den Faden straff nach oben um den ersten Nagel wickeln, den Faden nach unten zum zweiten Nagel führen, drum herum wickeln und so weiter und so fort. Am letzten Nagel den Faden wieder befestigen. 

Die Grundzüge des Webens sind in dieser Anleitung sehr verständlich und detailiert bebildert erklärt. Auf welovehandmade gibts zudem eine deutsche Anleitung für die einfachsten Webtechniken. Die "gestrickten" Abschnitte entstehen dank des "Soumak"-Knotens und sind eine nette Abwechslung im Webteppich.

    DIY | Upcycling | Wandteppich | Wandschmuck | Webteppich | Selber machen | Weben

    Verwendet habe ich für den Webteppich ausschließlich natürliche Materialien wie Wollreste von abgeschlossenen Projekten, Juteschnur und ein Stück Treibholz. Gewebt habe ich nicht nach einem Konzept, sondern aus dem Bauch heraus mit dem Korb voller Wollreste neben mir. Das hat super funktioniert und ich bin mit dem Farbverlauf, der dabei entstanden ist, sehr zufrieden.

    Die Fransen eignen sich übrigens auch super zum Kaschieren von "Fehlern" im Farbverlauf, sollte sich heraussstellen, dass die gewählte Farbfolge doch nicht so optimal war. Die orangen Fransen verdecken bei mir eine unglücklich gewählte Farbfolge, die sich bis zuletzt einfach nicht richtig "anfühlen" wollte.

    DIY | Upcycling | Wandteppich | Wandschmuck | Webteppich | Selber machen | Weben

    Nachdem ich am oberen Ende des Webrahmens angekommen war, vernähte ich sämtliche heraushängende Fäden und schnitt die Kettfäden oben durch. Diese verknotete und vernähte ich dann ebenfalls. Zu guter Letzt habe ich noch das Treibholz an den Webteppich genäht und eine Aufhängung aus Juteschnur an das Treibholz geknüpft.

    Danach habe ich den Webteppich aufgehängt, und die untersten Fäden von der Mitte ausgehend abgeschrägt. Fertig!

    DIY | Upcycling | Wandteppich | Wandschmuck | Webteppich | Selber machen | Weben

    Mir gefällt der Wandschmuck wahnsinnig gut. Und er beweist wieder mal, dass man für coole Deko oft (fast) nichts ausgeben muss.

    Verlinkt zu: Creadienstag, Create in Austria, Handmade on Tuesday

    Das könnte dich auch interessieren

    2 Kommentare

    1. Hinreißend! Die Farben und deren Verteilung... die Fransen... Einfach toll!

      Sei lieb gegrüßt Sandra

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hallo Sandra!

        Vielen lieben Dank.

        LG, Daniela

        Löschen

    Hey! Ich freue mich über alle Kommentare, Fragen oder Anregungen, auch wenn ich nicht immer sofort antworte. Wenn es schnell gehen soll, schreib mir doch eine Mail ;-)