Anleitung für einen Pullover mit Zopfmuster

27. Januar 2016

pullover mit zopfmuster selber stricken diy handmade

Heute präsentiere ich euch ganz stolz meinen Pullover mit Zopfmuster. Stolz bin ich deshalb, weil ich aus der Anleitung für eine Strickjacke eine Anleitung für einen Pullover gemacht habe. Der Pullover besteht wieder aus reiner Wolle, Drops Lima um genau zu sein, und fühlt sich angenehm weich und warm an.


Die Orignalanleitung "Champagne" stammt von Garnstudio. Ursprünglich wollte ich auch wirklich eine Strickjacke machen, doch dann stellte ich bei einem Blick in meinen Kleiderschrank fest, dass mir eigentlich noch gemütliche Pullover aus Schurwolle in der Garderobe fehlen.


Also wurde aus dem Rückenteil kurzerhand das Vorderteil. Die Abnahmen für den Halsausschnitt mussten somit angepasst werden. Das eigentliche Rückenteil und die Ärmel habe ich dann in glatt-rechts gestrickt. Ging ziemlich flott. Die Maschenzahl für das Rückenteil habe ich durch Auflegen auf das Vorderteil und Abmessen ermittelt.


Es war sehr lustig das Zopfmuster zu stricken und den Mustersatz hatte ich dann auch bald im Kopf. Wird sicher nicht das letzte Muster dieser Art gewesen sein.


Für alle, die den Pullover nachstricken möchten, habe ich hier die Anleitung zum DOWNLOAD bereitgestellt. Diesmal habe ich sogar ein bisschen getüftelt und die Maschenzahlen für größere Größen dazugeschrieben. Über Feedback zu den größeren Größen wäre ich deshalb sehr dankbar :-)

pullover mit zopfmuster selber stricken diy handmade cable knit

Da ich das Klima unter reiner Wollkleidung sehr schätze, verarbeite ich mittlerweile nur noch reine Schurwolle. Das Waschen funktioniert mitlerweile auch problemlos bei ausgeschalteter Temperatur, max. 600 Umdrehungen im Wollwaschgang mit Feinwaschmittel.

Bei häufigem Tragen filzt die Wolle unter den Achseln leider etwas. Weiß da jemand Rat?

Verlinkt zu: MeMadeMittwoch, Create in Austria, lieblingsstück4me, Stricklust, DIY Your Closet,

Das könnte dich auch interessieren

16 Kommentare

  1. wow ein sehr schöner Pullover, hast du wirklich super gestrickt! Ich wünschte, ich hätte auch so eine Ausdauer, bei mir reicht die Geduld grad mal für eine Haube und 1 1/2 Handschuhe :D aber vielleicht raff ich mich ja mal auf und probiere den Pulli nach deiner Anleitung...in 5 Jahren meld ich mich dann wieder :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke!
      Nur nicht den Mut verlieren! Klein anfangen hilft immer ;-)
      So ein großes Projekt dauert natürlich. Grade der erste Pullover dauert erfahrungsgemäß am längsten. Einfach mal anfangen und bei Lust und Laune ein paar Reihen stricken. Macht ja nichts, wenn man fünf Jahre dafür braucht ;-)

      LG, Daniela

      Löschen
  2. Liebe Daniela,
    das ist ein Must-have in einer Garderobe, so klasse! Hab grad schon in die Anleitung gespickt, echt der Hit !
    Hab grad ein anderes Projekt in der Hand aber für die nächste kalte Saison hab ich das direkt abgespeichert - vielen lieben Dank für´s Teilen,
    servus
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi!

      Freut mich wenn dir der Pullover gefällt! Vielleicht strickst du ihn nächste Saison ja wirklich. Über Feedback würde ich mich freuen :-)

      LG, Daniela

      Löschen
  3. ein sehr schöner pullover ist das geworden, liebe daniela!
    und daß du nur vorne zopf gestrickt hast, finde ich besonders interessant.

    eigentlich trage ich auch am liebsten wollpullis, aber unter den achseln verfilzen die immer - agressiver schweiß.....und das sieht dann wirklich nicht mehr schön aus.
    wie ist deine erfahrung? hättest du einen tipp?

    lieben gruß
    conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny!

      Da der Zopf ja ein 3D-Muster ist, wollte ich das nicht hinten auch noch haben. Das Muster nur vorne zu stricken erhöht die Effektwirkung, wie ich finde ;-)

      Filzen die Pullover (also sieht man die einzelnen Maschen nicht mehr) oder bilden sich Knötchen (auch Pillings genannt)? Letztere kannst du mit einem Damenrasierer oder einem speziellen Wollrasierer entfernen. Ich mache das immer bei dem Pullover von meinem Freund. Funktioniert super und sieht danach wieder aus wie neu.

      Ansonsten hatte ich mit Wollpullover noch keine Probleme. Um zu Deo- oder Schweißablagerungen zu verhindern trage ich sie auch nicht direkt auf der Haut.

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
  4. Dein Zopfpulli ist wirklich wunderschön geworden und steht dir ganz ausgezeichnet. Für Pullis fehlt mit derzeit die Geduld, ich bin eher auf Hauben, Schals und eventuell demnächst Socken. Aber das Projekt gefällt mir gut, und wer weiß... lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch nicht immer Lust auf solche Großprojekte. Hin und wieder reizen mich die kleinen, flotten Projekte viel mehr ;-)
      Vielleicht wirds ja wieder mal ;-)

      LG, Daniela

      Löschen
  5. Liebe Daniela,
    der Pulli hat wirklich ein tolles Zopfmuster und er steht dir ganz ausgezeichnet. Zopfmuster und Pulli-Stricken überfordern mich leider nach wie vor, aber bei so tollen Ideen muss ich nochmal in mich gehen, ob ich das nicht doch versuchen sollte.
    LG Pauline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pauline!

      Dankeschön!

      Klein anfangen, dann verliert man nicht so schnell die Freude am Stricken ;-) Und wie heißt es so schön: es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Meinen ersten Strickpullover willst du gar nicht sehen ;-)

      Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
  6. Hallo Daniela!

    Wow - der ist wunderschön geworden! Mit dem Zopfmuster ist es ja gar nicht so einfach die richtige Breite zu erwischen, weil sich das zusammen zieht. Ganz oft musste ich dann wieder auftrennen, weil es doch nicht gepasst hat.

    Der Loop sieht super aus dazu!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria!

      Dankeschön! Nein, ein bisschen Tüfteln war da schon gefragt. Und es ist dann natürlich immer Glücksache, ob man doch die richtige Maschenanzahl erwischt hat. Ich hab für das Bündchen genau gleich viele Maschen angeschlagen wie für die Vorderseite und dann ein paar Maschen abgenommen. Und schon hat es gepasst... Zufallstreffer würd ich sagen.

      Danke, den Loop hab ich auch beim Nähnachmittag liegen lassen. Gott sei Dank war er noch dort als ich abholen wollte :-)

      LG, Daniela

      Löschen
  7. So ein Muster aus verschiedenen Zöpfen verlangt nach Geduld,Konzentrazion, Zeit und Arbeit. Aber das Ergebniss ist atemberaubend!
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
  8. "Ging ziemlich flott." Herrlich :)
    Ich bin mehr der Häkeltyp, aber ich hab mir garnstudio.com gleich mal abgespeichert, danke für den Hinweis!
    Liebe Grüße,
    Karin.

    AntwortenLöschen
  9. So ein schöner Pulli. Die vielen Zöpfe auf dem Vorderteil sind eine echte Fleißarbeit. Schön zu lesen, dass die Lima angenehm zu tragen ist, ich hab' nämlich auch gerade 12 Knäuel geordert. Bei mir klappen Freestyle-Änderungen leider nicht immer so gut, wie bei dir. Der Pulli ist einfach perfekt!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Daniela,
    der Strickpulli zur Mütze ;-) sieht ja auch wunderschön aus. Danke fürs Verlinken. So habe ich ihn auch noch gefunden.
    Zur Zeit wird es mir immer wieder mal warm. Da ist für mich die Strickjackenvariante eher geeignet.
    Aber eine schwarze Strickjacke habe ich noch nicht und das sollte ich auf jeden Fall ändern. :-)
    Du hast mich hiermit daran erinnert :-) .
    LG Claudia

    AntwortenLöschen

Hey! Ich freue mich über alle Kommentare, Anregungen und Fragen. Du kannst mir natürlich auch gerne eine Mail schreiben.