Bergtour #6 - Eisenerzer Reichenstein über Grete-Klinger-Steig

11. Juli 2015

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm - Blick auf Reichenstein

TAG 1

Bereits im Vorjahr sind wir über den Grete Klinger Steig zur Reichensteinhütte geklettert und marschiert. Da wir voriges Jahr die Hütte erst kurz vor Einbruch der Dämmerung erreichten, beschlossen wir diesmal früher loszugehen und die Tour kurz nach der Sommersonnenwende zu machen.

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm. - Am Fahnenköpfl

Wir starteten wieder bei der Jausenstation Hirnalm und marschierten über Almwiesen und Waldwege zum Barbarakreuz. Danach ging es steil den Wald hinauf zum Fahnenköpfl. Mit dem Gipfelanstieg begann dann auch der Klettersteig.

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm - am Fahnenköpfl
Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm - am Klettersteig

Gehpassagen wechseln sich dabei mit Klettersteigpassagen ab. Wir kamen für unserer Verhältnisse recht zügig voran.

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm.

Wir überquerten die Vordernberger Mauer und marschierten weiter zum Vordernberger Zinken.

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm - Blick nach Vordernberg

Der Blick zurück offenbarte, wie weit wir schon gekommen waren.

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm - Blick zur Griesmauer und zum Hirscheggsattel

Links sieht man die Griesmauer mit ihren Gipfeln (Vordernberger Griesmauer, TAC-Spitze und Eisenerzer Griesmauer) und der lange Bergrücken ist der Trenchtling mit seinen Gipfel (u.a. Hochturm)

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm - Eisenerzer Reichenstein

Der Blick nach vorne offenbarte dagegen wie viel Wegstrecke noch vor uns lag. Der Gipfel ganz rechts im Bild, der Eisenerzer Reichenstein, war unser Ziel.

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm - Grete Klinger Steig
Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm - Polster und Griesmauer

Da wir zeitlich gut unterwegs waren, beschlossen wir eine ausgiebige Mittagsrast einzulegen. Nach der Jause hauten wir uns erst Mal aufs Ohr und genossen dabei abwechselnd die tolle Aussicht.

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm - Krumpensee
Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm.
Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm - Blick ins Vordernberger Tal
Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm. - Blick nach Trofaiach und Vordernberg

Danach ging es flott weiter. Auf den Vordernberger Zinken hinauf und dann gleich wieder runter zum Schlund und am Grüblzinken vorbei zum Rottörl.

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm.
Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm.
Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm.
Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm.

Der Blick vom Rottörl auf den Eisenerzer Reichenstein.

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm. - Stiege

Vom Rottörl verläuft der kürzeste Weg zum Reichenstein (immer noch 1,5 Stunden) über die Stiege. Hier am Bild sieht man nur die erste Stahlleiter. Insgesamt sind es drei Stück. Nicht besonders schwierig, doch der Handlauf ist immer eiskalt.

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm. - Sonnenuntergang
Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm. - Sonnenuntergang bei Reichensteinhütte

In der Hütte ließen wir uns bewirten und genossen den Sonnenuntergang. Ein paar interessante Gespräche später gingen wir zu Bett um fit für den nächsten Tag zu sein.

TAG 2

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm. - Lager in der Reichensteinhütte

Nach einem Kaffee brachen wir Richtungs Gipfel auf. Dort frühstückten wir erst mal ausgiebig (unsere Müsliriege) und genossen den herrlichen Panoramablick. Obwohl es erst 10 Uhr vormittags war, waren tummelten sich schon einige Wanderer am Gipfel.

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm. - Blick ins Tal

Hier sieht den den Grat, über den wir am Vortag kamen.

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm. - Blick vom Gipfel zur Reichensteinhütte

Die Reichensteinhütte hat wirklich eine traumhafte (versorgungstechnisch aber schwierige) Lage.

Blick auf den Erzberg - Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm.

Auch auf den Erzberg, inklusive Trennmittelteiche, hatten wir gute Sicht.

Am Gipfel des Eisenerzer Reichensteins - Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm.

Nach dem Frühstück machten wir uns auf in Richtung Reichenhals. Dort stiegen wir zum Krumpensee ab. 

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm.
Steinbockherde - Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm.

Auf dem Weg dorthin sahen wir 5 Steinböcke, die sich durch unsere Anwesenheit nicht aus der Ruhe bringen ließen...

Murmeltiere beim Krumpensee - Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm.

... und auch zwei Murmeltiere. Die restliche Bande hörten wir nur schimpfen.

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm.
Krumpenhals - Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm.
Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm.

Der Krumpensee mit dem Vordernberger Zinken, über den auch der Grete Klinger Steig verläuft.

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm.

Ein kurzer Blick zurück zum Reichenstein, bevor wir an der Krumpenalm vorbei sind und den Berg nicht mehr sehen können.

Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm.

Von der Krumpenalm ging es dann durch den Wald zurück zur Hirnalm.

Wald - Zweitätige Rundwanderung von der Hirnalm über den Grete Klinger Steig zum Reichenstein und über Krumpenhals und Krumpensee wieder zurück zur Hirnalm.

Sehr lohnende Tour und eine unserer Lieblingstouren, die wir sicherlich noch öfter machen werden. 

Von der Hirnalm zum Reichenstein sind es laut Wegtafeln nur 6 Stunden, doch die Tour ist lang und konditionell fordernd. Wir sind um 8:30 losgegangen und waren, mit gut zwei Stunden Mittagspause und vielen kleineren Pausen, um 19:30 bei der Hütte. Diesmal erreichten wir die Hütte zwar erschöpft, aber nicht so fertig und letzte Kraftreserven nutzend wie im letzten Jahr.

Insgesamt waren an beiden Tagen, mit Gegenanstiegen, 1.381 Höhenmeter auf 15,3 km zu bewältigen. Höhenprofil und Karte sind hier zu finden.

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare

  1. schöne tour - ich mag ja gratwege sehr gern. man ist so ausgesetzt. gibt die landschaft hier leider nicht her - in unserem "puppenstubengebirge" :-)
    sieht kalt aus am gipfel....
    xxxx
    apropo - guck mal: http://bahnwaerterhaeuschen.blogspot.de/2015/01/riesengebirge-schneekoppe.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir lieben Gratwege auch sehr. Generell gilt für uns - je ausgesetzter desto besser ;-)

      Am Gipfel war es vor allem windig. Ohne Wind wärs deutlich wärmer gewesen ;-)

      LG

      Löschen

Hey! Ich freue mich über alle Kommentare, Fragen oder Anregungen, auch wenn ich nicht immer sofort antworte. Wenn es schnell gehen soll, schreib mir doch eine Mail ;-)