Gehäkelte Haarbänder

11. Juni 2015

Der eine oder andere konnte hier schon einen Blick auf mein neues Lieblingshaarband werfen. Da ich ja furchtbar gerne mit Garnresten experimentiere und ein neues Haarband haben wollte, hab ich diese Vorlage nachgehäkelt. Das Ergebnis war allerdings wenig zufriedenstellend. Meinen Freund hat das Band an die Hauben von Krankenschwestern erinnert. Also naja....

Ich hab also selbst ein bisschen herum experimentiert. Dabei heraus gekommen ist ein "neues" Muster, das ich gerne mit euch teilen möchte.

free pattern - diy crochet headband hairband - Kostenlose Anleitung für ein gehäkeltes Haarband aus dünnem Baumwollgarn

Das wird benötigt:

  • sehr dünnes Baumwoll Häkelgarn
  • Häkelnadel Nr. 1,5

Und so wird's gemacht:

    8 Lfm anschlagen, 5 Lfm überspringen, *1 Stb, 1 Lfm, 1 Stb* in die nächste Lfm arbeiten, 1 Stb in die letzte Lfm. Die nächste Reihe wiederholt sich immer wieder, bis das Haarband die richtige Länge erreicht hat. 3 Lfm, *1 Stb, 1 Lfm, 1 Stb* in die Stb-Lfm-Gruppe der Reihe davor arbeiten, 1 Stb in die 3. Lfm der Vorreihe.
    Umhäkelt wird das Band entlang der Längsseite wie folgt: *1 fM, 3 Lfm, 1 fM* entlang eines Stb häkeln. *_* so lange wiederholen, bis das komplette Band umhäkelt ist.

free pattern - diy crochet headband hairband - Kostenlose Anleitung für ein gehäkeltes Haarband aus dünnem Baumwollgarn

Ein ideales Projekt um verschiedenste Garnreste aufzubrauchen. Das schwarze Garn ist von diesem Projekt übriggeblieben. Mit dem dünnen Baumwollgarn hab ich dieses Fadenspiel gestaltet. 

Je dünner das Garn, desto filigraner wird natürlich auch das Muster.

free pattern - diy crochet headband hairband - Kostenlose Anleitung für ein gehäkeltes Haarband aus dünnem Baumwollgarn

Verlinkt zu: RUMS, Create in Austria, Häkelliebe

Das könnte dich auch interessieren

6 Kommentare

  1. Hallo Daniela!

    Deine Haarbänder sind echt sehr hübsch geworden gefallen mir super gut! tolle Idee!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich schön und eine tolle Idee für die Garnreste!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Daniela,

    die Haarbänder sehen unglaublich schön aus. Was für eine filigrane Arbeit... Respekt!

    Liebe Grüße
    Sina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Daniela... ich bewundere gerade deine Haarbänder... und werde sie gleich ins IdeenREICH aufnehmen :-)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Daniela!

    Dein Experiment ist wahrlich geglückt. Finde die Bänder sehr schön und für den Sommer ideal.
    Sieht richtig Feenhaft aus.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab grad beim Scrollen durch die Linksammlung bei Create in Austria diesen Post entdeckt. Da musste ich gleich raufklicken - die Haarbänder sind echt schön - ich bin zwar mit Nadeln in der Hand nicht so begabt wie an der Maschine, aber ich werd es auf jeden Fall mal probieren.
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen

Hey! Ich freue mich über regen Austausch. Deine Anregungen und Fragen sind ausdrücklich erwünscht.Lass mir gerne einen Kommentar da.