From Trash To Blog 2014

25. Oktober 2014


Gestern durften wir ja schon die Projekte von Gute Güte und Celine von 'sur la lune bestaunen. Heute ist der letzte Upcycling-Tag angebrochen und  Katharina von greenfietsen und ich sind an der Reihe.

Bislang war die "From Trash to Blog"-Reihe ja nicht unter einem bestimmten Thema zusammengefasst, sondern jeder konnte einfach drauf los basteln. Diesmal war "Ordnen und Organisieren" unser Überbegriff zudem wir uns etwas einfallen lassen sollten. Meine anfängliche Euphorie verging recht bald wieder: was sollte ich bloß basteln??

Dann kam ich auf die Idee meine komplette Näh- bzw. Bastelecke, die an meinem Schreibtisch angesiedelt ist, umzuräumen und dabei ganz viele Upcycling Stücke als Aufbewahrungsstücke zu verwenden. Es gab also nicht ein großes Bastelprojekt, sondern mehrere kleine.

Das waren also meine Ausgangsmaterialien: drei Konservendosen, ein paar Klorollen, zwei Schuhschachteln, ein Eierkarton, ein hohes Schraubglas und eine leere Taschentücherbox. Ich nehme es gleich vorweg: das geplante Projekt mit den Klorollen ließ sich leider nicht durchführen. Und diese Projekte sind entstanden. 


Die Konservendosen habe ich mit Geschenkspapier umklebt und dienen nun als Stiftebecher. 


Das Schraubglas wurde umhäkelt und darf nun meine, kleine aber wachsende Stricknadelsammlung in Szene setzen.

Einfach eine Lfm-Anzahl, die durch vier teilbar ist, anschlagen, bis sie um das Glas herum passt. Eine Reihe Stb darüber häkeln und mit einer Kettmasche zu einem Ring schließen. Ein Mustersatz besteht aus vier Maschen und geht so: *zwei Stb, 1 Lfm, zwei Stb, drei Maschen auslassen*. In der nächsten Runde werden die *zwei Stb, 1 Lfm, zwei Stb* einfach in die Lfm der Vorrunde gearbeitet. Weiterhäkeln bis der Schlauch lange genug für das Glas ist, danach Faden abschneiden und die Fäden vernähen. Den gehäkelten Schlauch über das Glas stülpen und sich freuen ;)


Die Schuhkartons habe ich ebenfalls mit Geschenkspapier umklebt und sie beherbergen nun meine selbstgemachten Stempel und Wolle, die noch auf ihre Bestimmung wartet. 


Den Eierkarton habe ich mit roter Acrylfarbe bemalt und er sorgt nun für Ordnung bei den Ostereiern. 


Bei der Taschentücherbox habe ich den oberen Teil abgeschnitten und sie außen mit Geschenkspapier umklebt. Innen habe ich Filz reingeklebt, damit die Kabel nicht herumrutschen. Die Box darf nun in der Schreibtischschublade die nicht besonders hübschen Kabel für diverse Gerätschaften beherbergen. 

Wie ihr seht also alles recht einfache und kurze Projekte.

Das könnte dich auch interessieren

8 Kommentare

  1. Kurze, aber schöne Projekte! Das muss ich mir alles mal merken! Irgendwann in halbwegs naher Zukunft möchte ich mir auch eine Nähecke einrichten- Da wären diese Ideen hilfreich!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende dir!

    Judith

    AntwortenLöschen
  2. Schön umgesetzt, die einfachen und kurzen Projekte.
    LG ella

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich fand die Aktion gut und habe jeden Tag geschaut. Deine Nähecke schaut nun bestimmt super ordnetlich aus.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. So einfach geht das - und schwupp ist alles ordentlich!
    Immer wieder schön zu sehen, was alles aus Verpackungs-"müll" entstehen kann.
    Das umhäkelte Glas find ich übrigens ganz besonders hübsch - perfekt für die Stricknadeln!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Das sind ja wirklich schnelle, aber sehr schöne und vor allem praktische Upcyclings :)

    Liebst,
    Aileen <3

    AntwortenLöschen
  6. Super Ideen

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ohhh, ich bestaune gerade den Inhalt der Schachtel :) Diese wunderschönen Stempel!
    Aber auch die Ideen sind super, tolle, schnelle Upcyclings, die trotzdem wirklich was her machen. Besonders das umhäkelte Glas gefällt mir.

    AntwortenLöschen
  8. Hach, wie toll. Da hast du aus unscheinbaren Verpackungen echte Schätzchen geschaffen.
    LG vonKarin

    AntwortenLöschen

Hey! Ich freue mich über alle Kommentare, Anregungen und Fragen. Du kannst mir natürlich auch gerne eine Mail schreiben.