Rotes tailliertes Kleid

17. September 2014

Kleid Burda Mod 133 08/2012

Der Schnitt ist Modell Nr. 133 aus der Burda 08/2012. Einen Teil des Stoffes habe ich bereits zu einem Maxirock verarbeitet und euch hier gezeigt. 

Diesen Schnitt wollte ich schon länger nachnähen, da mir der Stil so gut gefiel. Er bestand allerdings aus recht vielen Teilen und so traute ich mich lange nicht drüber. Doch mit der neuen Nähmaschine änderte sich das.

Der Schnitt hatte im Original Ärmel und vermutlich auch Taschen. Die Ärmel ließ ich weg, weil ich immer noch nicht gelernt habe, wie man diese richtig einsetzt.

Kleid Burda Mod 133 08/2012

Das Oberteil war mir mal wieder zu lang, die Abnäher saßen irgendwo zwischen Brust und Bauch und ich musste ein gutes Stück bei den Schultern wegnehmen. Folglich passten auch die Ausschnitte nicht mehr. Meine Mutter hat mir dann dabei geholfen, diese symmetrisch auszuschneiden. 

Kleid Burda Mod 133 08/2012

Geschlossen wird das Kleid mit einem Reißverschluss an der Seite, der dann mit einem innen liegenden Knopf geschlossen wird. 

Kleid Burda Mod 133 08/2012

Zudem haben wir es viel kürzer gemacht. Es ging mir ursprünglich bis zur Mite der Wade. Sah weder elegant noch gut aus. Für wie große Frauen werden die regulären Burdasschnitte eigentlich gemacht? Mir hat mit meinen 1,58m noch nie ein Schnitt auf Anhieb gepasst und zwar egal in welcher Größe ich ihn zugeschnitten habe.

Der Schnitt gefällt mir, allerdings würde ich ihn nicht nochmal nähen, da die Abnäher großes Fehler- und vor allem Ärgerpotenzial besitzen. Für die geübten Näherinnen unter euch aber wahrscheinlich kein Problem ;)

Verlinkt zu: MeMadeMittwoch

Das könnte dich auch interessieren

16 Kommentare

  1. Ein schönes Kleid in einer tollen Farbe! Wir "Kleinen" sind bei den Schnitten echt im Nachteil. Ich glaube, die meisten Firmen gehen von einer Durchschnittsgröße von um die 170 cm aus, dadurch sitzt natürtlich alles irgendwie an der falschen Stelle (Doppelseufz) ... Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  2. Von den Ärgernissen während des Nähens sieht man an deinem Kleid nichts mehr :) Das sieht einfach schön an dir aus :) Das rot ist auch echt klasse :) ich glaube die Schnitt sind für 1,68 m ausgelegt, mir passen sie aber auch nicht, ich habe das umgekehrte Problem und muss immer anpassen :)
    Liebe Grüße
    katharina

    AntwortenLöschen
  3. Hi
    sie gehen von genau 1,68 m Körpergröße aus. Allerdings dabei wohl ohne Busen.
    Ich bin zwar 1,69 m groß und müsste damit wohl kaum Probleme haben, allerdings habe ich als Frau nun mal Busen und das vergessen die bei Burda wohl oft. D.h. entweder passt es am Busen oder am restlichen Oberkörper....

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Farbe, toller Schnitt und sieht super an dir aus! :)

    Ich muss bei burda auch wahnsinnig viel ändern - ich bin mit 1,54 m ganze 14 cm kleiner als die burda-Standardfrau und auch sonst sind meine Maße nicht so Standard ... ich bin ja meistens faul und nehme Jersey, der verzeiht mehr Abweichungen :D

    AntwortenLöschen
  5. Super Kleid. Sehr, sehr schön! Ich habe das Heft auch, eigentlich nur wegen diesem Modell. Genäht habe ich es aber noch nicht, da ich ein ähnliches Simplicity-Schnittmuster gefunden habe, das mir fast auf Anhieb gepasst hat.
    Ich habe auch Probleme mit den Burda-Schnittmustern. Ich bin 1,66m und habe auch oft das Problem mit den zu langen Oberteilen! Bei Röcken finde ich das nicht so schlimm, den Saum zu kürzen, aber wenn das Oberteil zu lang ist nervt's.

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schönes Kleid, steht Dir sehr gut.
    Die Burda habe ich auch, da werde ich mal nachschauen.
    Viele Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaub, ich mag einfach jedes Kleidungsstück, das du nähst! Wieder mal so wunderschön. Ich will ach schon seit Ewigkeiten ein rotes Kleid haben, aber habe immer Bedenken, dass das gleich zu extravagant wird.. Aber deins ist super und die Farbe wirkt auch dezent :)
    Liebe Grüße
    Fredi

    AntwortenLöschen
  8. Tolles Kleid, auch wenn es etwas Ärger gemacht hat.
    Ganz vorne bei den Abmessungen für die einzelnen Größen steht normalerweise auch dabei von welcher Körpergröße man ausgeht (ich glaube es sind wie schon in anderen Kommentaren erwähnt wurde 170cm)
    liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schön ist das Kleid, es war das damalie Titelbild der Burda, wenn ich mich recht erinnere. Deine Länge passt sehr gut zu dem Schnitt, toll gemacht! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  10. Wenn das Ergebnis so schön ist, dann vergisst man doch schnell den Ärger, oder? Deine Änderungen haben es aber genau richtig werden lassen - die Länge finde ich wirklich gut so.
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  11. Hallo :)
    Ich habe das Problem andersherum wie du - sie gehen von 1,68 aus und ich bin 1,80 groß. Da muss man dann immer etwas mehr Stoff einplanen, damit die Röcke/Kleider verlängert werden können.
    Ich finde aber, dass du trotz der vielen Anpassungen ein schönes Kleid erreicht hast. Die Farbe finde ich suuuperschön, ich mag rot sehr gerne. Und der Schnitt ist auch gut, ohne Ärmel.
    Liebe Grüße und viel Spaß mit dem Kleid!

    (Ab und an gibt es bei Burda auch Anleitungen in Kurzgrößen)

    AntwortenLöschen
  12. Das Kleid sieht superschick aus! Ein echtes Traumstück hast du dir genäht! Von den Ärgernissen sieht man nichts mehr! Aber mir sind die Burdakleider auch immer zu lang, ich bin auch nur zwei cm größer als du^^

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  13. Die Mühe hat sich echt gelohnt. Wunderschön.

    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  14. Also von deinen Problemen während des nähens sieht man nichts mehr - es passt doch wie angegossen. Es sieht echt toll aus!
    Und tröste dich - gibt es überhaupt jemanden, dem Burda auf Anhieb passt? Die Schnitte sind für 1,68m ausgelegt, und ich schließe mich Tüt und Fröbelina an, ich muss in die andere Richtung korrigieren (1,82m). Bei meinem heute gezeigten Burda-Kleid habe ich auch gut 5cm dazu gebastelt.
    Viele Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  15. Wow! Schlicht und trotzdem aufregend. Toll. LG, Nina

    AntwortenLöschen
  16. Wie schön, dass dir deine Mama da so gut geholfen hat: gemeinsam habt ihr nämlich ein tolles Kleid hingekriegt. Die Farbe steht dir hervorragend! Und keine Angst: so schwer sind Ärmel auch nicht. Fang am besten mit Puffärmeln an, die nähen sich (finde ich) am einfachsten!
    Liebe Grüße
    Constance

    AntwortenLöschen

Hey! Ich freue mich über alle Kommentare, Fragen oder Anregungen, auch wenn ich nicht immer sofort antworte. Wenn es schnell gehen soll, schreib mir doch eine Mail ;-)