Tellerrock

15. Mai 2014

Tellerrock selber nähen

Dies ist mein erster richtiger Tellerrock. Bisher habe ich, wenn man es genau nimmt, ja nur Halbteller- bzw. Glockenröcke genäht. Die Anleitung, sogar mit Bildern, stammt von hier, ist allerdings in Englisch. Durch die vielen Bilder sollte es sich aber erschließen, was zu tun ist.

Ich fand die Anleitung ganz gut. Bis jetzt wäre mir nie in den Sinn gekommen, den Rockhaken weg zu lassen und den Bund beim Reißverschluss einnähen zu integrieren. Aber ich werds mir merken, so spart man immerhin pro Rock den Haken ein.

Tellerrock selber nähen
Den Rock habe ich mit 58 cm Länge zugeschnitten. Eigentlich hätte ich mir ja schon denken können, dass das etwas lang werden wird. Allerdings war er dann wirklich RICHTIG lang und musste gekürzt werden. Im Eifer des Gefechts nahm ich dann 20cm weg, bedachte allerdings nicht, dass der Stoff dann nicht mehr nach unten gezogen wird. Und was beim Anzeichnen als die perfekte Länge erschien war dann, als der Stoff weg war etwas zu kurz.

Also musste ich etwas improvisieren und nähte kurzerhand eine feine Spitze mit Zickzack-Stich am Saum an. So hab ich mir die Nahtzugabe beim Saum erspart und durch den Zackenstich franst der Rock hoffentlich auch nicht. Wer jetzt meint, ein Rollsaum hätte es ja auch getan, dem sei gedacht: der Wille war da. Nach einer Stunde Herumprobieren, allerdings ohne herzeigbares Ergebnis gab ich den Versuch mit dem Rollsaum auf und entschied mich eben für die Spitzen-Variante.

Tellerrock selber nähen
Ich mag den Schnitt total gerne, der Stoff fällt sehr schön und ich bin hoch zufrieden mit dem Rock, der innerhalb von ein paar Stunden entstanden ist. Dieser Schnitt wird sicherlich noch öfters genäht werden.

Und damit schicke ich den Rock zu RUMS, vielleicht habt ihr ja Lust auf Schmökern ;)

Tellerrock selber nähen

Das könnte dich auch interessieren

11 Kommentare

  1. Tolle Bilder, toller Rock!
    VLG Eva

    AntwortenLöschen
  2. Hach, schöne Bilder, schöne Beine ;) und ein toller Rock.
    Wunderschön.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Oh das ist ja schööön. Toller Rock.
    Liebe Grüße
    ella

    AntwortenLöschen
  4. Ist ein toller Rock geworden und mit der Spitze schaut es auch toll aus!
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  5. super!!!
    gefällt mir richtig gut. werde mir mal die anleitung zur gemuete fuehren, habe bisher nur tellerroecke mit gummibändel oder buendchen genaeht :)

    danke!

    und:
    WEITER SO! :-)
    ich mag deinen blog schon nach nur 2 wochen sehr sehr seeehr! :)

    lg
    jana.

    AntwortenLöschen
  6. Süßer Rock! Ich finde die Kürze des Rockes gibt ihm erst den mädchenhaften Charme. Deine Fotos mag ich übrigens auch sehr gern. Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  7. Du machst immer so wunderschöne Sachen. Der Rock steht dir ausgezeichnet und wenn das Säumen nicht wäre würde ich mir auch noch einen nähen (: Ich bekomm das einfach nciht ordentlich auf die Reihe.
    Alles Liebe,
    Freja

    AntwortenLöschen
  8. Gefällt mir richtig gut

    Liebste Grüße zu dir :)

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöner Rock, und die Idee mit der Spitze ist wirklich toll - zwar aus der Not heraus geboren - aber wie ich finde ein super schönes Detail!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  10. Der Saum mit der Spitze sieht super aus. Den Fehler mit der Länge habe ich am Anfang auch oft gemacht, vor allem habe ich oft vergessen, dass der Rock, wenn er über den Po fällt, nochmal kürzer wird... ;D

    AntwortenLöschen
  11. Süßes Röcklein! :) Tellerröcke (oder Halbteller...oder Dreiviertelteller...) sind momentan auch ein absoluter Kleiderschrank-Favorit von mir. Wird Zeit, dass ich auf den Stoffmarkt komme. Ich brauche mehr Röcke. Für jeden Tag im Jahr einen ;)

    AntwortenLöschen

Hey! Ich freue mich über alle Kommentare, Anregungen und Fragen. Du kannst mir natürlich auch gerne eine Mail schreiben.