Gehäkelter Poncho

8. April 2014

Mit dieser Wolle hatte ich viel vor. Allerdings gefiel mir dann nichts so richtig, was ich damit anfing und wurde immer wieder aufgetrennt. Dann lag sie mal lange in einer Kiste in unserem Schlafzimmer. Irgendwann hab ich sie mal wieder hervorgeholt, weil ich endlich wusste, dass ich mir gerne einen Poncho häkeln würde. Da habe ich mit Schrecken festgestellt, dass auch die Motten ihre Freude mit der Merinowolle hatten. Zusammen mit meinem Freund hab ich die 8 Knäuel neu aufgewickelt und dabei die angefressenen Stellen rausgeschnitten. War zwar viel Arbeit, aber fast vierzig Euro teure Wolle wegzuschmeißen kam für mich auch nicht in Frage.
crochet poncho diy handmade

Das Grundmuster habe ich nach dieser Anleitung gearbeitet. Den Schnitt habe ich allerdings stark abgeändert: Anstatt Maschen zuzunehmen habe ich einfach zwei gerade Vierecke gehäkelt und die dann passend zusammengenäht. Der Ausschnitt ist zwar etwas höher geraten, als eigentlich beabsichtigt, aber ansonsten bin ich ganz zufrieden mit dem Ergebnis.
crochet poncho diy handmade

Ich freue mich, auch diesen Donnerstag wieder bei RUMS mit dabei zu sein.

crochet poncho diy handmade

Das könnte dich auch interessieren

3 Kommentare

  1. Richtig toll, Dein Poncho. Ich versuche mich gerade an einemShirt, und das dauert gefühlt ewig.
    Wie lange hast Du denn daran gearbeite?
    LG, Annie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ;)

      Ich hab ungefähr zwei Wochen dran gearbeitet. Das Muster war recht einfach (zumindest für mich), dafür hat man halt etliche Reihen.

      LG

      Löschen
  2. Wow, auch wunderschön! :) Ich glaube, ich bleib hier auf deinem Blog *gg*
    Alles Liebe, Elisabeth

    AntwortenLöschen

Hey! Ich freue mich über alle Kommentare, Anregungen und Fragen. Du kannst mir natürlich auch gerne eine Mail schreiben.